Jetzt können die 05er nur noch gewinnen

Mainz 05 auf der Euphoriewelle - geht da jetzt auch noch mehr? Foto: dpa

Mit dem Klassenerhalt haben die Mainzer schon das Wichtigste erreicht. Doch solange Europa möglich ist, sollten die Nullfünfer die Spannung in der Liga auch hochhalten.

Anzeige

. Von Bardo Rudolf

Die Deutsche Fußball Liga könnte in dieser Saison eine Vermissten-Anzeige aufgeben. Denn der Bundesliga fehlt: ein Tabellen-Mittelfeld. Auch vier Spieltage vor Schluss gilt: Entweder steckt ein Verein im Abstiegskampf oder er spielt um die europäischen Plätze mit. Bestes Beispiel dafür ist der FSV Mainz 05. Vor zwei Wochen konnten sich die Rheinhessen noch nicht sicher sein, auch nächstes Jahr im Oberhaus zu spielen. Nun sind sie quasi gerettet, stehen aber nur noch drei Zähler hinter dem siebten Platz, der zur Teilnahme an der Europa League reichen kann.

Folglich gibt es für die 05er zwei Möglichkeiten, wie sie die abschließenden vier Spieltage angehen: Entweder sie lassen die Saison ruhig ausklingen. Oder sie greifen noch einmal in Richtung europäischem Wettbewerb an.

I-Tüpfelchen?

Anzeige

Dabei steht eines außer Frage: Die Saison ist für die Mainzer schon jetzt eine erfolgreiche. Den Klassenerhalt haben sie sich gesichert, sogar deutlich vor dem letzten Spieltag, was immer wieder das Wichtigste für die 05er ist. Von daher könnten die Verantwortlichen die vier noch anstehenden Partien mit etwas geringerem Engagement angehen. Das wäre die eine Möglichkeit.

Besser wäre es aber, wenn die Rheinhessen den Blick in der Tabelle tatsächlich noch einmal nach oben richten. Gerne auch öffentlich. So gelingt es nämlich den 05ern, die Spannung hochzuhalten. So können die Mainzer auch die in den vergangenen Wochen zurückgekehrte Euphorie weiter schüren und das Stadion im letzten Heimspiel gegen Köln vielleicht noch einmal komplett füllen.

Schließlich haben die Mainzer ja in den abschließenden Wochen auch nichts mehr zu verlieren. Solange der Sprung ins internationale Geschäft möglich ist, sollte er angegangen werden. Aber nur, wenn allen bewusst ist, dass eine erneute Europa-League-Qualifikation eine Sensation wäre. Dass ein Saisonabschluss auf den Plätzen acht bis zehn ein erneut großer Erfolg wäre. Und dass auch ein Saisonende zwischen Rang elf und 15 akzeptabel wäre.

Und wenn die 05er am Sonntag gegen Hamburg verlieren und danach möglicherweise schon sechs Zähler Rückstand auf den sechsten Platz haben? Dann können sie den Rest der Saison tatsächlich ruhiger ausklingen lassen. Aber bitte erst dann.