Trauer um PUR-Schlagzeuger Martin Stoeck

Der ehemalige Schlagzeuger von PUR, Martin "Stöcki" Stoeck, ist im Alter von 57 Jahren verstorben. Foto: VRM, canva

Der langjährige Schlagzeuger der Band PUR ist Anfang Juni verstorben. Familie, Band und Fans trauern um den 57-jährigen Martin "Stöcki" Stoeck.

Anzeige

OLDENBURG. Martin "Stöcki" Stoeck ist tot. Der langjährige Schlagzeuger der deutschen Band "PUR" ist am 2. Juni nach schwerer Krebserkrankung im Alter von 57 Jahren verstorben. Dies bestätigten sowohl Stoecks Kinder auf seinem Facebook-Account als auch die Band via Instagram.

Seine Bandkollegen schrieben am Mittwoch: "Wir hatten so viele, unglaublich tolle Momente auf der Bühne und Backstage. Wir behalten dich, deine Lebensfreude und deine Gummibärchen in allerbester Erinnerung. Und jedes Fell, das du durchgetrommelt hast, hat uns auf der Bühne besser gemacht. Rest in Peace, Stöcki. In Liebe, PUR." Von seinem Tod habe PUR auch erst diesen Mittwoch erfahren.

Anzeige

Stoeck war Schlagzeuger der Pop-Band von 1995 bis 2015, war Teil der Band als sie unter anderem 1999 ihren beliebten Party-Hit-Mix veröffentlichten mit den Songs "Freunde", "Ich lieb’ dich", "Hör' gut zu", "Wenn du da bist", "Lena", "hab’ mich wieder mal an dir betrunken" und "Funkelperlenaugen".

Die Trauerfeier für den verstorbenen Musiker soll laut Mitteilung seiner Kinder im engsten Familienkreis stattfinden. In der Botschaft bitten Stoecks Kinder: "Ein jeder von euch hatte seine eigene individuelle schöne Geschichte mit unserem Vater und wir bitten euch ihn genau so in Erinnerung zu behalten – mit Rückenwind und immer Sonne in seinem Gesicht."

Von Max Schirp