Ursache nach tödlichem Unfall in Witzenhausen noch unklar

Einsatzkräfte stehen neben einem VW Polo vor einer Kindertagesstätte im Ortsteil Gertenbach. Ein Autofahrer geriet aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug in eine Gruppe von Kindern.  Foto: dpa

Ein Mädchen ist bei einem vermeintlichen Unfall gestorben, doch wie es soweit kommen konnte, kann die Polizei nicht beantworten. Die Alkoholergebnisse des Fahrers stehen noch aus.

Anzeige

WITZENHAUSEN/ESCHWEGE. Einen Tag, nachdem vor einer Kindertagesstätte in Hessen eine Schülerin von einem Auto erfasst und tödlich verletzt wurde, ist die Ursache für den Unfall noch unklar. Es werde noch ermittelt, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge kam ein 30-jähriger Autofahrer am Freitagmorgen von der Straße ab und erfasste eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern auf einem Gehweg vor einer Kita. Der Mann erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Auto fährt in Schülergruppe - Ein Mädchen stirbt

Ein achtjähriges Mädchen erlag wenige Stunden nach dem Unfall in Witzenhausen (Werra-Meißner-Kreis) im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Zwei Mädchen im Alter von sieben und acht Jahren wurden schwer verletzt, so der Polizeisprecher. Sie befänden sich weiter in ärztlicher Versorgung, seien jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt.

Anzeige

Die Polizei geht von einem Unfall aus. Hinweise auf einen Vorsatz gebe es nicht, sagte der Sprecher am Samstag. Bei dem 30-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, um herauszufinden, ob er Alkohol getrunken hatte. Es werde noch auf die Ergebnisse gewartet. Der Mann habe jedoch nicht den Eindruck erweckt, unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol gestanden zu haben.

Von Oscar Fuchs