Gastkommentzar von Nico Lumma: Gestenreiche Büttenreden

aus Gastkommentator Nico Lumma

Thema folgen

Deutschland muss mehr Digitalisierung wagen. Doch bisher halten sich Politik und Wirtschaft sehr zurück.

Anzeige

. Deutschland hinkt bei der Digitalisierung hinterher. Diese Feststellung ist leider nicht neu, aber nach eineinhalb Jahren Covid-19 Pandemie ist uns allen deutlich geworden, welche Auswirkungen die jahrzehntelangen Versäumnisse bei der Digitalisierung auf unser Land haben. Deutschland hat sich bislang vor allem dadurch ausgezeichnet, dass alle, die in Politik und Wirtschaft entscheiden, vor allem wort- und gestenreiche Büttenreden gehalten haben, bei der konkreten Umsetzung dann aber sehr zurückhaltend waren.

Daher ist für mich klar: Nach der Bundestagswahl müssen wir etliche wichtige Punkte sofort und mit aller Energie anpacken und es muss massiv investiert werden, damit unser Land den Anschluss nicht verliert. Dafür benötigen wir übrigens kein Digitalministerium, die Debatte darüber ist nur ein Ablenkungsmanöver, um von den Versäumnissen der letzten Jahrzehnte abzulenken. Digitalisierung ist ein Querschnittsthema, daher muss jedes Ministerium das Thema Digitalisierung mitdenken und natürlich muss Digitalisierung Chef- oder Chefinnensache sein. Ein Digitalisierungskabinett wie in Rheinland-Pfalz zeigt, dass man mit politischem Gestaltungswillen die Digitalisierung anpacken und in alle Bereiche hereintragen kann.

Wir brauchen Breitband als Grundlage für die Digitalisierung in Deutschland, damit wir als Gesellschaft die Vorteile der Vernetzung nutzen können und damit die Wirtschaft neue Märkte erschließen und bestehende absichern kann. Dafür benötigen wir natürlich 5G an jeder Milchkanne und natürlich benötigen wir einen flächendeckenden Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur. Glasfaser muss genauso verfügbar sein wie Strom, Gas und Wasser, es muss ein selbstverständlicher Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge werden.

Anzeige

Natürlich brauchen wir Schulen, in denen es selbstverständlich ist, dass es nicht nur funktionierendes WLAN und einen Glasfaser-Anschluss gibt, sondern dass interaktive Whiteboards in jedem Klassenraum ebenso verfügbar sind, wie digitale Lehr- und Lernmaterialien. Wir haben viel zu lange über die Vor- und Nachteile von Smartphones, Tablets oder Laptops im Schulunterricht diskutiert, anstatt einfach dafür zu sorgen, dass unsere Kinder die bestmöglichen Voraussetzungen für zeitgemäßes Lernen haben. Dazu gehören natürlich auch digitale Lernumgebungen und dazu gehört auch die Erkenntnis, dass sich Schule immer weiter entwickeln muss, genauso wie sich unsere Gesellschaft ja auch immer weiter entwickelt.

Die Jobs der Zukunft werden in Startups entstehen. Daher müssen wir als Land dafür sorgen, dass viele neue Firmen nicht nur gegründet werden, sondern auch nachhaltig wachsen können. Wir stehen vor der Herausforderung, dass Kapitalgeber aus den USA und China immer mehr hierzulande investieren und dadurch aus volkswirtschaftlicher Sicht zu viele Abhängigkeiten entstehen. Wir sind ein reiches Land, aber wir schaffen es aktuell immer noch nicht, Startups schnell mit ausreichend Kapital zu versorgen, damit sie im Wachstum mit USA und China mithalten können. Hinzu kommt, dass der Mittelstand nicht in dem Maße Startups aufkauft, um die eigene Innovationsgeschwindigkeit zu sichern, wie es für ein funktionierendes Startup-Ökosystem notwendig wäre. Der Mittelstand und die Regionen haben dieses Land stark gemacht, daher muss hier auch noch mehr getan werden, um Startup-Ökosysteme zu etablieren, die dann für Innovationsimpulse für den Mittelstand sorgen können. Wir müssen uns noch viel mehr auf die Bereiche Künstliche Intelligenz, Quantencomputing, BioTech und Cyber-Security stürzen, denn hier wird die Zukunft definiert und in diesen Bereichen muss Europa noch viel stärker werden.

Diese Bundestagswahl ist eine Richtungswahl. Wir müssen das Digitale umarmen, es nutzen und die Entwicklung prägen. Bevor andere es tun. Daher muss das Digitale immer mitgedacht werden im zukünftigen Bundeskabinett.

Von Nico Lumma