Corona-Inzidenz in Hessen bei 158,4 - 1553 neue Infektionen

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Hessen will allen Menschen, die mindestens 60 Jahre alt sind, ein Impfangebot mit Astrazeneca machen. Foto: dpa

In Hessen sind binnen eines Tages 1553 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Die Inzidenz ging leicht zurück, so das RKI.

Anzeige

WIESBADEN. In Hessen sind binnen eines Tages 1553 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Die Zahl der Todesfälle, die mit dem Virus in Verbindung gebracht wurden, erhöhte sich um 11 auf insgesamt 6596, wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts vom Samstag hervorgeht. Die Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen - ging auf 158,4 zurück, nach 164,6 am Vortag.

Spitzenreiter in den Regionen war der Kreis Fulda mit einer Inzidenz von 281,9, gefolgt vom Kreis Hersfeld-Rotenburg (267,6). Insgesamt wiesen sieben Kreise sowie die Stadt Offenbach Werte über 200 auf. Am niedrigsten war die Inzidenz in der Stadt Darmstadt mit 103,8. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen insgesamt 242.061 Infektionen mit dem Coronavirus registriert.

Anzeige

Hessenweit sind bis einschließlich Freitag mehr als 1,52 Millionen Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. 1,08 Millionen Menschen erhielten bislang die erste Dosis, was einer Impfquote von 17,2 Prozent entsprach. Vollständig geimpft sind rund 441.000 Hessen (Quote: 7,0).

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin von Samstag (09.19 Uhr) 441 Covid-19-Patienten, von denen 211 beatmet wurden. 1756 von 1958 verfügbaren Intensivbetten waren belegt, auch von Menschen mit anderen Krankheiten.

Von dpa