Kandidaten entspannen sich mit Joggen, Radeln: Und Lego

Hessens heiße Wahlkampfphase hält besonders die Spitzenkandidaten auf Trab. Was tun sie gegen ihren Stress?

Anzeige

Wiesbaden (dpa/lhe) - . 60, 70, 80 Stunden Arbeit pro Woche? Wie entspannen sich Hessens Ministerpräsidenten-Kandidaten Boris Rhein (CDU), Nancy Faeser (SPD) und Tarek Al-Wazir (Grüne) im stressigen Endspurt des Landtagswahlkampfs? Die Abstimmung ist am 8. Oktober.

Der amtierende Regierungschef Rhein verbringt seine sehr wenige Freizeit laut einer CDU-Sprecherin „mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen oder fährt mit seinem Rennrad“. Und wie hält sich der Landesvater mit Wohnsitz in Frankfurt sonst fit? „Herr Ministerpräsident Rhein joggt jeden Tag fünf Kilometer“, teilt die Sprecherin weiter mit. „Außerdem wandert er gerne, beispielsweise zu seinem Lieblingsziel, dem schönsten Taunusgipfel, dem Altkönig.“ Dieser ist mit 798 Metern der dritthöchste Berg im Taunus.

Rheins SPD-Herausforderin Faeser spielt gerne mit ihrem kleinen Sohn Lego. „Das ist im Moment mein größter Entspannungsfaktor“, sagt die Bundesinnenministerin der Deutschen Presse-Agentur. Zudem verzichte sie im Wahlkampf auf Alkohol. „Ich trinke schon mal gerne ein Glas Wein“, ergänzt Faeser. „Aber wenn Sie wie ich so viel öffentlich unterwegs sind, bekommen Sie hier und dort immer ein Glas zugereicht.“ Das könne zu viel werden - mit ihrem Verzicht achte sie auf ihre Gesundheit und Konzentration. Faeser pendelt zwischen ihren Wohnsitzen in Schwalbach am Taunus und Berlin hin und her.

Der grüne Vizeregierungschef Al-Wazir, überzeugter Offenbacher Bürger, bedauert auf dpa-Anfrage: „Bis zum 8. Oktober ist richtige Entspannung nicht drin - aber unterwegs in Hessen zwischen zwei Terminen spaziere ich dann gerne mal ein paar Minuten durch die Stadt, in der ich gerade bin.“ Mit seiner SPD-Konkurrentin Faeser teilt Wirtschaftsminister Al-Wazir eine Entscheidung: Bis zur Abstimmung über den 21. hessischen Landtag in Wiesbaden verzichte er ebenfalls auf Alkohol. Wie hält er sich sonst fit? „Wenn es irgendwie geht mindestens sechs Stunden Schlaf“, erklärt Al-Wazir.