Über 60.000 Impf-Anmeldungen im Landesportal

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Eine Seniorin wird geimpft. Symbolfoto: dpa

In Rheinland-Pfalz haben sich am ersten Tag nach dem Priorisierungsende Zehntausende für die Corona-Impfung angemeldet. Doch viele werden Geduld haben müssen.

Anzeige

MAINZ. Mehr als 60.000 Menschen haben sich am ersten Tag nach der Aufhebung der Priorisierung im Landesportal für eine Corona-Impfung angemeldet. Das teilte das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium am Dienstag auf Anfrage in Mainz mit. "Die bisherige Anzahl der Registrierungen ist ein guter Indikator dafür, dass wir zum einen in Rheinland-Pfalz mit den Impfungen schon gut vorangekommen sind", hatte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) am Montag gesagt. "Zum anderen auch dafür, dass die Menschen auch den Weg über die niedergelassenen Ärzte und ab heute auch über die Betriebsärzte nutzen."

Von den rund 1,5 Millionen erwarteten Impfdosen für Juni bekommen die 32 Impfzentren nur etwa ein Drittel. Der Löwenanteil geht an die niedergelassenen Ärzte und an die Betriebsärzte. Allerdings ist der Impfstoff insgesamt weiterhin knapp.

44,5 Prozent der Menschen sind in Rheinland-Pfalz nach den Angaben des Robert Koch-Instituts bis Montag mindestens einmal geimpft worden - etwas weniger als im Bundesdurchschnitt (46,0). Vollständig geimpft sind mit 22,2 Prozent dagegen ein wenig mehr als im Bundesdurchschnitt (21,9).

Anzeige

Von dpa