Nicko Cruises in den USA und große Radrunde in Polen

Schaufelrad-Dampfer «American Queen» von Nicko Cruises
© Nico Cruises/dpa-tmn

Der Mississippi wird zum Fahrtgebiet eines deutschen Kreuzfahrt-Anbieters, während man die Großen Masurischen Seen auf einem neuen Rundweg erkunden kann. News gibt es auch vom...

Anzeige

Berlin (dpa/tmn) - . Nicko Cruises erschließt die USA und bietet 2024 eine neue Flusskreuzfahrt auf dem Mississippi an. Die Reise mit dem Schaufelrad-Dampfer „American Queen“ zwischen Memphis und New Orleans soll elf Tage dauern, teilte der Kreuzfahrt-Anbieter auf der Reisemesse ITB mit.

Polen: Neuer Fahrrad-Rundweg um die Großen Masurischen Seen

Gizycko (dpa/tmn) - Im Nordosten Polen eröffnet im Sommer 2023 der Masurische Fahrrad-Rundweg (Mazurska Petla Rowerowa), eine rund 300 Kilometer lange Schleife um die Großen Masurischen Seen. Sie verbindet nach Angaben des Polnischen Fremdenverkehrsamtes wichtige Ferienorte wie Gizycko und Wegorzewo und die größten Seen der Region.

Für den Weg seien 60 Streckenkilometer neu gebaut worden, die übrigen Trassen wurden auf Vordermann gebracht und neu beschildert. An der Strecke gibt es 18 Servicepunkte mit einem überdachten Rastplatz und Sanitäranlagen, zudem wurden an neun Stellen des Radweges Aussichtstürme gebaut.

Skywalk am Königsstuhl in Rügen

Sassnitz (dpa/tmn) - Am Königsstuhl können Rügen-Besucher voraussichtlich ab 22. April den neu gebauten Skywalk benutzen. Den Termin nannte der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern auf der Reisemesse ITB in Berlin. Die neue Aussichtsplattform hängt an einem Haltemast über dem 118 Meter hohen Kreidefelsen im Norden der Ostseeinsel. Im September 2022 war der bisherige Aussichtspunkt auf dem Felsen gesperrt worden.

Anzeige

Umfrage: Nur fünf Prozent machen keine Ausflüge auf Reisen

Berlin (dpa/tmn) – Ausflüge gehören für die meisten Menschen zum Reisen dazu. In einer YouGov-Umfrage im Auftrag von Tui gaben nur fünf Prozent der Befragten an, keine Ausflüge zu machen und am liebsten im Hotel zu bleiben.

Geht es ums Buchen eines Ausflugs, kümmert sich die Mehrheit (53 Prozent) der Befragten eigenständig am Urlaubsort darum. 18 Prozent geben an, vor Ort zur Reiseleitung zu gehen und über diese zu buchen. 12 Prozent machen es schon vorab im Reisebüro. Etwa jeder und jede Sechste (17 Prozent) gibt an, Ausflüge über eine App zu buchen.