Spitzenreiter tritt bei den Roten Teufeln an

(jf). Am siebten Saisonspieltag in der 1. Basketball-Regionalliga Südwest der Herren tritt der MTV Kronberg am Samstag um 15 Uhr als Tabellenführer beim 1. FC Kaiserslautern...

Anzeige

HOCHTAUNUS. Am siebten Saisonspieltag in der 1. Basketball-Regionalliga Südwest der Herren tritt der MTV Kronberg am Samstag um 15 Uhr als Tabellenführer beim 1. FC Kaiserslautern an. "Das wird garantiert ein spannendes Spiel", freut sich MTV-Coach Miljenko Crnjac auf die Auseinandersetzung mit den Roten Teufeln. "Unsere Siegesserie hat uns zwar enormes Selbstvertrauen verliehen, aber wir müssen in der Regionalliga gegen jeden Gegner an unser Limit gehen, wenn wir erfolgreich sein wollen."

Bis auf die langzeitverletzten Florian Dietrich und Jovan Mihic können die Kronberger in Bestbesetzung in die Pfalz fahren. Ein kleines Fragezeichen bezüglich eines Einsatzes besteht allerdings noch bei Daniel Medo, der sich im Training an einem Finger verletzt hat. "In der Defense konzentriert sein, die Rebounds kontrollieren und aus der Distanz treffen", lautet das Erfolgsrezept von Crnjac für die Partie in Kaiserslautern.

Am fünften Spieltag in der Basketball-Regionalliga Nord der Damen müssen die beiden Hochtaunus-Teams am Wochenende zu zwei Hessen-Derbys reisen. Die HTG Bad Homburg wird am Samstag um 20 Uhr von der SG Weiterstadt II erwartet und der MTV Kronberg am Sonntag um 18 Uhr vom SV Dreieichenhain. Nach den letzten beiden Siegen gegen Dreieichenhain (73:66) und Hofheim (87:54) wollen die von Gergana Georgieva trainierten Bad Homburgerinnen auch in der Adam-Danz-Halle in Weiterstadt punkten und sich mit dem dritten Saisonsieg in der oberen Tabellenhälfte etablieren. Nach der bitteren 60:62-Heiniederlage gegen Spitzenreiter MJC Trier Mainz wollen die Damen des MTV Kronberg am Sonntagabend in Dreieichenhain wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Beim Tabellennachbarn soll der zweite Auswärtssieg herausspringen.