Radek Krestan folgt auf Daniel Heinrizi

Nachwuchsverein der Roten Teufel Bad Nauheim hat zweiten hauptamtlichen Trainer neben Alexander Baum gefunden.

Anzeige

BAD NAUHEIM. Radek Krestan bleibt ein Roter Teufel. Der Deutsch-Tscheche wird hauptamtlicher Trainer des Eishockey-Nachwuchsvereins Bad Nauheim. Nachdem der hauptamtliche Nachwuchstrainer Daniel Heinrizi bekannt gegeben hatte, den Verein Richtung Freiburg zu verlassen, war dem Vorstand des Vereins schnell klar, dass der im tschechischem Opava geborene Krestan, der zuletzt drei Jahre lang als Stürmer für den EC Bad Nauheim in der DEL2 auf Torjagd ging, ein heißer Kandidat für den vakanten Trainerposten sein würde. Für den 37-Jährigen stand nämlich fest, nachdem er kein neues Angebot vom EC erhalten hatte, als Trainer im Eishockey eine neue Karriere zu starten. Und das möglichst in Bad Nauheim, wo er und seine Familie die vergangenen drei Jahren heimisch geworden sind. Somit wäre die offene Stelle neben Alexander Baum wieder besetzt.