Traiser FC rehabilitiert sich mit Schützenfest

Beim "Theo-Jansen-Pokal" der Fußballer in Obbornhofen hat die SG Wohnbach/Berstadt einen Sieg eingefahren und die SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden eine klare Pleite kassiert.

Anzeige

OBBORNHOFEN. Nach der klaren Auftaktniederlage hat sich der Traiser FC am zweiten Spieltag des Fußball-"Theo-Jansen-Pokals" des SKV Obbornhofen rehabilitiert und ein 8:0-Schützenfest gefeiert. Allerdings trat Kontrahent SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden extrem ersatzgeschwächt an. Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte die SG Wohnbach/Berstadt.

SV Rainrod - SG Wohnbach/Berstadt 2:3 (0:0): In einer Partie zwischen zwei Teams, die nicht aus dem Gießener Fußballkreis kommen, fielen alle Tore im zweiten Durchgang. Gleich drei Mal legte die Spielgemeinschaft dabei eine Führung vor, lediglich zwei Mal konnte der SVR ausgleichen. "Auch unter dem Strich geht der Sieg Wohnbach/Berstadts in Ordnung", berichtete SKV-Sprecher Klaus Jäckel. Für die SG, die im Duell zweier Auftaktsieger erneut erfolgreich blieb, trafen Christopher Melius (60.) sowie Jimmy Lee Lachmann (75., 89.), für Rainrod David Schneider (62.) und Daniel Kammerzell (85.).

SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden - Traiser FC 0:8 (0:6): "Die Dreier-SG hatte massive Personalprobleme, daher war fast zu erwarten, dass es eine Klatsche gibt. Sogar mehrere Alte Herren mussten auflaufen. Umso größeren Respekt, dass die SG nicht abgesagt hat, sondern sich trotz der Unterlegenheit gestellt hat. Das muss man wirklich loben", so Jäckel zur tollen Einstellung der so dezimierten "UTI-Elf". Dementsprechend klar waren die Fronten geklärt, bereits in den ersten 45 Minuten hatten drei "Doppelpacker" Trais mit 6:0 in Front geschossen. Joshua Ohlemutz (8., 14.), Fabian Lotz (9., 25.) und Daniel Edlich (31.,34.) machten bereits zur Pause das halbe Dutzend voll. Nach dem Wechsel stand die Spielgemeinschaft defensiv besser, dem TFC fehlte ob der klaren Führung zudem die letzte Konsequenz im Offensivspiel. Für den dritten Treffer von Ohlemutz (55.) und für das 8:0 durch Benjamin Timm (87.) reichte es aber dennoch.

Fortgesetzt wird der "Theo-Jansen-Pokal" am Dienstag mit den Partien FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen - SV Harbach (18.45 Uhr) sowie SG Birklar - SG Obbornhofen/Bellersheim (20.30 Uhr).