SG Westerfeld wird gestoppt

Autsch: Katrin Pommerening (rechts) und ihre Mitstreiterinnen von der SG Westerfeld sind im Halbfinale des Frauenfußball-Kreispokals ausgeschieden. Archivfoto: Breier

Fußball: Pommerening und Co. scheitern mit der SG Westerfeld im Kreispokal-Halbfinale der Frauen mit 0:3 am 1. FFV Oberursel.

Anzeige

. HOCHTAUNUS (jf). Durch einen 3:0-Erfolg gegen den Gruppenligisten SG Westerfeld hat sich Kreisoberligist 1. FFV Oberursel für das Endspiel um den Fußball-Kreispokal der Frauen qualifiziert.

1. FFV Oberursel - SG Westerfeld 3:0

Im Finale um den Rilando-Wanderpokal ist am morgigen Samstag der EFC Kronberg der Gegner, wobei der Anstoß um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Bleibiskopfstraße in Oberursel erfolgt.

Chantal Privat (34.), Luise Kassner (57.) und Aylin Witt (90.) erzielten im Halbfinale gegen die SG Westerfeld die drei Tore für Oberursel. "Da wir uns deutlich mehr Chancen erarbeitet hatten, geht das Ergebnis in Ordnung", freute sich FFV-Trainer Maurice Privat über den Sieg im ersten Pflichtspiel der Saison 2002/21.

Anzeige

Im morgigen Endspiel gegen den EFC Kronberg fehlt aller Voraussicht nach Louisa Renowitzki, die sich gegen Westerfeld ohne Fremdeinwirkung eine Muskelblessur im Oberschenkel zugezogen hat und nach 21 Minuten ausgewechselt werden musste.

"Die Kronbergerinnen haben in der vergangenen Spielzeit in derselben Klasse wie der SV Fischbach gespielt, gegen den wir vor kurzem ein Testspiel mit 2:3 verloren haben", warnt Privat davor, den morgigen Endspielgegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

Die Gruppenliga-Saison 2020/21 beginnt für die SG Westerfeld am 12. September um 16 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV Phönix Düdelsheim.

SG Westerfeld: Lara Ullrich; Pia Goldbach, Cornelia Pommerening, Franziska Pommerening, Lorena Lagona (70. Franca Müller), Katrin Pommerening, Verena Emmerich (46. Hanna Klee), Vanessa Tächl, Anna Schäfer, Antonia Vogel, Annika Strahl.