Endbach/Günterod feiert zweiten Heimsieg

Carina Will (rechts) war mit zwei Toren Endbach/Günterods Matchwinnerin gegen Friedensdorf. Paulina Müller (links) strebt mit Buchenau am Samstag den ersten Auswärtssieg an.     Foto: Jens Schmidt

HinterlandDer SSV Endbach/Günterod hat am Mittwoch in der Frauenfußball-B-Liga den FSV Friedensdorf II 3:2 bezwungen und steht nach dem zweiten Sieg auf Rang 3 der Tabelle....

Anzeige

. HinterlandDer SSV Endbach/Günterod hat am Mittwoch in der Frauenfußball-B-Liga den FSV Friedensdorf II 3:2 bezwungen und steht nach dem zweiten Sieg auf Rang 3 der Tabelle. Frauenfußball-Verbandsligist SG Angelburg reist am Samstag sicher nicht chancenlos zum Schlusslicht TSV Korbach. Gruppenligist Friedensdorf empfängt den Tabellenzweiten SF/BG Marburg II.

Verbandsliga Nord

Auswärtssieg und Heimniederlage - so lautet die bisherige Bilanz von Verbandsliga-Aufsteiger SG Angelburg (3.), für den das 0:3 ein in dieser Form nicht erwarteter Dämpfer war. Am Tag der deutschen Einheit geht es wieder gen Norden. Gastgeber TSV Korbach (7.) ziert mit einem Punkt aus zwei Spielen das Tabellenende. Da sollte für die Schneider-Truppe ein Mitbringsel drin sein. Gespielt wird um 17 Uhr.

Gruppenliga

Anzeige

Am Samstag um 16.30 Uhr steht für den FSV Friedensdorf (4./3) das zweite Kräftemessen mit einem Titelanwärter in Folge auf dem Programm. Es geht zuhause gegen die SF/BG Marburg II (2./6), die vor Wochenfrist Erdhausen mit 9:2 abkanzelten. Das 2:4 als Gast des Tabellenführers Weimar sollten die Friedensdorferinnen bis dahin abgehakt haben. Das Spiel des SV Erdhausen (5./3) in Roßdorf wurde auf den kommenden Mittwoch (7. Oktober, 19 Uhr) verlegt.

Kreisoberliga

Die SG Angelburg II (8.) hat bislang drei Niederlagen und 18 Gegentore einstecken müssen. Auch am Samstag (17 Uhr) beim Tabellendritten SV Langenstein, der zum dritten Mal in Folge Heimrecht genießt und auf zwei Siege verweisen kann, werden die Trauben für die Verbandsligareserve hoch hängen.

B-Liga Gießen/Marburg

SSV Endbach/Günterod - FSV Friedensdorf II 3:2 (1:0): Nach 25 Minuten brachte Carina Will den SSV auf dem Endbacher Hartplatz in Führung. Weitere gute Chancen von Claudia Becker wurden von der guten Gästetorfrau Svea Lisann Briel entschärft. Nach der Pause war es erneut Will, die das zweite Tor der Einheimischen markierte (48.). Vorausgegangen war ein langer Abschlag von Torfrau Angelique Mattern. Der FSV verpasste nach einem Freistoß von Maike Kluska bei zwei Kopfbällen von Maren Schubbert den Anschlusstreffer. Doch die Gastgeberinnen spielten weiter munter nach vorne. Carina Will setzte sich über links durch und passte auf die ungedeckte Nadja Gruber, die kaltschnäuzig vollstreckte (55.). Friedensdorf gab sich aber nicht auf und kam durch einen Sonntagsschuss von Maike Kluska, fast von der Mittellinie, auf 3:1 heran (72.). Der SSV bemühte sich weiter recht erfolgreich um Entlastungsangriffe. Friedensdorf blieb aber bei Ecken sehr gefährlich. In den Schlussminuten verteidigte Endbach/Günterod die Führung mit Frau und Maus. Ein Distanzschuss von Janina Muth brachte den Gästen in der 90. Minute dennoch das zweite Tor ein (90.).

Anzeige

Am Samstag gastiert der FSV Friedensdorf II (4./4 Punkte) um 14 Uhr beim SC Münchholzhausen/Dutenhofen II (6./4), der sich eine Woche zuvor in Endbach ebenfalls knapp mit 0:1 geschlagen geben musste. Der SV Erdhausen II (5./4) läuft um 16.30 Uhr beim Tabellenführer FC Gambach auf, der nach seiner Azftaktpleite in Friedensdorf in den folgenden beiden Partien 17 Tore geschossen hat, sieben davon am Sonntag in Hermannstein. Um 17 Uhr strebt der FSV Buchenau (2./6) nach zwei Heimsiegen als Gast des noch sieglosen TSV Bottendorf (9./1) seinen ersten Auswärts-"Dreier" an.