FC Waldbrunn muss Platz eins abgeben

(bk). Der FC Waldbrunn hat seine Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Mitte nach dem 1:1 (0:0) beim SV Zeilsheim abgegeben. Die Westerwälder brauchten eine Zeit, bis...

Anzeige

FRANKFURT-ZEILSHEIM. Der FC Waldbrunn hat seine Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Mitte nach dem 1:1 (0:0) beim SV Zeilsheim abgegeben.

Die Westerwälder brauchten eine Zeit, bis sie sich auf die spielstarken Platzherren eingestellt hatten. Nach vorne lief es aber nicht so konsequent und zielstrebig wie in den letzten beiden Spielen mit 15 Treffern. So ergaben sich einige gute Chancen für Zeilsheim, immer wieder eingefädelt von einem ganz starken Raffel Grigorian als Dreh- und Angelpunkt.

Es dauerte bis zur 32. Minute, ehe von Waldbrunn Torgefahr ausging, als Robin Scholl quer in die Mitte legte und Torjäger Steffen Moritz nur knapp das Leder verfehlte. Die umgebaute Innenverteidigung mit Moritz Steinhauer und Claudius Fürstenau hatte oft Schwerstarbeit gegen die quirligen Spieler des SVZ zu leisten und musste einige brenzlige Situationen klären.

Takeharas Führungstreffer reicht nicht zum Dreier

Anzeige

Nach der Pause wurde das Spiel spannend, aber nicht besser. Beide Mannschaften kämpften mit offenem Visier. Die Führung der Gäste durch Ryunosuke Takehara (63.) auf Vorarbeit von Steffen Moritz war zwar etwas schmeichelhaft, aber auch nicht unverdient, da Waldbrunn in dieser Phase mehr Spielanteile hatte. Fast wäre sogar das 2:0 gefallen, doch Thomas Wilhelmys Schuss strich knapp über die Querlatte (66.).

Als die Defensive der Westerwälder einen Angriff der Heimmannschaft nicht gut verteidigte, schloss Carlos McCray unhaltbar zum Ausgleich ab. Die Führung für Zeilsheim vergab Grigorian, der einen Foulelfmeter neben das Tor schoss (76.). "Wir können mit dem Remis dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gut leben, denn wir haben schon zehn Punkte gegen den Abstieg erkämpft", zeigte sich Waldbrunns Spielausschussmitglied Georg Dietl zufrieden.

Zeilsheim: Reining - Mastilovic, Uslu, McCray, Grigorian, Fujiwara, Lieb, Mbenoun, Pitas (46. Maingard, 50. Dalmeida), Fusuhene, Mbaluku (65. Janke).

Waldbrunn: Erbse - Robin Scholl, Moritz, Lukas Scholl ( 75. Schäfer), Egenolf (5. Wilhelmy), Weinand, Takehara, Böcher, Breuer, Fürstenau, Steinhauer.

Schiedsrichterin: Boike (Frankfurt) - Zuschauer: 120 - Tore: 0:1 Takehara (63.), 1:1 McCray (73.) ¬ - besonderes Vorkommnis: Grigorian (Zeilsheim) schießt Foulelfmeter neben das Tor (76.).