FSV fordert Naunheim im Regionalpokal

(omh/jpk) Der Frauen-Kreispokalsieger des Fußballkreises Biedenkopf, der FSV Friedensdorf, steigt am heutigen Mittwoch in den Regionalpokal ein.Im Viertelfinale empfängt der...

Anzeige

DAUTPHE. Der Frauen-Kreispokalsieger des Fußballkreises Biedenkopf, der FSV Friedensdorf, steigt am heutigen Mittwoch in den Regionalpokal ein.

Im Viertelfinale empfängt der Hinterländer Klub um 19.30 Uhr den Verbandsligisten TuS Naunheim. Gespielt wird auf dem Rasenplatz in Dautphe. In der Gruppenliga erlitt der FSV jüngst eine empfindliche 0:1-Niederlage beim Kreisrivalen SG Gansbachtal, die die Truppe von Coach Christian Marburger im Kampf um die Spitze etwas ins Hintertreffen brachte. Wie der FSV nimmt auch der TuS Naunheim eine Klasse höher, in der Verbandsliga Nord, den fünften Tabellenplatz ein und hat nach sechs Spielen immerhin zwölf Punkte auf der Habenseite. Am vergangenen Samstag feierte der Wetzlarer Kreisvertreter einen 1:0-Sieg beim FFC Pohlheim. Zuletzt standen sich die beiden Teams in Naunheims Gruppenliga-Meistersaison 2017/18 gegenüber, wobei Friedensdorf sein Heimspiel 2:0 gewann und im Wetzlarer Stadtteil ein 1:1 holte. Der Sieger des Kräftemessens in Dautphe trifft am 16. Oktober im Halbfinale auf den Sieger des Gruppenligaduells SV Ehringshausen - FC Weimar und genießt Heimrecht.