Glücksfee Herbert zieht das Hammerlos

Glücksfee Herbert Schöck zauberte Kreisfußballwart Diether Achenbach eine spektakuläre Paarung in die Händer.  Foto: Herbert Lenz

Der absolute Kracher steigt bereits im Achtelfinale des Hinterländer Fußball-Kreispokals 2022/23.

Anzeige

HARTENROD. Der absolute Kracher steigt bereits im Achtelfinale des Hinterländer Fußball-Kreispokals 2022/23. Am Mittwoch, 3. August, stehen sich im Auestadion die beiden Verbandsligisten VfL Biedenkopf und FV Breidenbach gegenüber.

In der Rekordzeit von exakt 28 Minuten waren am Donnerstag bei idealem Wetter die Paarungen der ersten beiden Runden in trockenen Tüchern. Auf der Terrasse neben dem Sportheim des SV "Rot-Weiß" Hartenrod wurden in Anwesenheit des Biedenkopfer Kreisfußball-Ausschusses mit Dietmar Becker (Steffenberg), Timo Heck (Friedensdorf) und Sebastian Spieß (Wallau) die Pokalpartien ausgelost. Als Glücksfee zog der ehemalige Kreisjugendfußballwart Herbert Schöck (Frohnhausen) die gelben Kugeln aus der Trommel. Als Pokal-Spielleiter fungiert wieder der "Chef" der Hinterländer Fußballer, Diether Achenbach aus Wiesenbach. Und der Ehren-Kreisjugendfußballwart aus Frohnhausen sorgte bei der Auslosung für einen wahren Paukenschlag, als er für das Achtelfinale die Neuauflage des "Traumfinales" der vergangenen Saison "aus dem Hut" zauberte. Am 18. Juni hatte sich Rekordpokalsieger Breidenbach in Biedenkopf mit 3:2 durchgesetzt. Insgesamt nehmen 23 Mannschaften am Wettbewerb teil, wobei Achenbach alle Vereinsvertreter begrüßen konnte. Neu dabei ist Vatanspor Dautphe. Ein Freilos in Runde 1 haben neben sieben weiteren Teams auch die beiden heimischen Verbandsligisten FV Breidenbach und VfL Biedenkopf. Dazu Diether Achenbach: "Mannschaften, die auf Verbandsebene spielen, haben in der ersten Runde immer ein Freilos, weil unterklassige Vereine in der Vergangenheit ihre Spiele hergeschenkt haben". Zudem treffen die beiden Hinterländer Aushängeschilder am 23. Juli am "HR-Fensterbau-Cup" in Breidenbach aufeinander. Sechs Partien für die erste Runde wurden für Samstag, 23. Juli, terminiert. Das Auftaktspiel bestreiten bereits am Mittwoch, 20. Juli, um 18.30 Uhr die beiden A-Ligisten TuSpo Breidenstein und FSV Buchenau. Alle Achtelfinalspiele sind für Mittwoch, 3. August, angesetzt. Das Viertelfinale ist für Mitte September vorgesehen. Das Endspiel soll am 10. Juni 2023 ausgetragen werden.

1. Runde

Mittwoch, 20. Juli, 18.30 Uhr: TuSpo Breidenstein - FSV Buchenau (Spiel 1).

Anzeige

Samstag, 23. Juli, 14 Uhr: SG Holzhausen/Hommertshausen - Vatanspor Dautphe (Spiel 3, in Holzhausen), 15 Uhr: SSV Bottenhorn - SV Eckelshausen (Spiel 2), SG Dautphetal - SG Wommelshausen/Dernbach (Spiel 4, in Dautphe), FC Türk Gücü Breidenbach - SV Hartenrod (Spiel 5), FC Kombach - Gladenbacher SC (Spiel 7), 16 Uhr: FV Wiesenbach - VfL Weidenhausen (Spiel 6).

Achtelfinale

Mittwoch, 3. August, 18.30 Uhr: SG Mornshausen/Erdhausen/Frohnhausen - Sieger Spiel 1, FV Wallau - Sieger Spiel 2, SG Hörlen/Lixfeld - Sieger Spiel 5, Sieger Spiel 7 - Sieger Spiel 3, FC Angelburg - Sieger Spiel 4, Sieger Spiel 6 - SG Silberg/Eisenhausen, VfL Biedenkopf - FV Breidenbach, SG Friedensdorf/Allendorf - SSV Endbach/Günterod.