Mornshausen/Erdhausen in Lauerstellung

(omh). Hinter den drei Topteams der Fußball-Kreisliga B Biedenkopf lauert mit zwei Nachholspielen in der Hinterhand die SG Mornshausen/Erdhausen. Die empfängt mit sieben...

Anzeige

HINTERLAND. Hinter den drei Topteams der Fußball-Kreisliga B Biedenkopf lauert mit zwei Nachholspielen in der Hinterhand die SG Mornshausen/Erdhausen. Die empfängt mit sieben Punkten Rückstand am Sonntag um 15 Uhr die SG Friedensdorf/Allendorf. Auch die darf mit einem offenen Spiel in der Hinterhand noch längst nicht abgeschrieben werden. Das Spitzentrio muss sich also ranhalten.

FC Kombach empfängt den Spitzenreiter Sterzhausen

Der FSV Sterzhausen (1./16 Punkte) ist nach dem torreichen 9:3-Sieg in Frohnhausen erneut in der Ferne aktiv und stattet dem FC Kombach (8./6) einen Besuch ab. Der wird trotz der Außenseiterrolle auf den Einsatz brennen, nachdem das Spiel in Mornshausen/S. jüngst wegen eines Corona-Verdachts abgesagt werden musste.

Der TSV Michelbach II (2./15) schickte den VfB Lohra mit einem 5:1 nachhause und genießt am Sonntag um 15 Uhr gegen den Gladenbacher SC II (10./4) erneut Heimrecht. Dahinter lauert der ungeschlagene VfL Biedenkopf II (3./14). Der fühlt nach dem 1:1 gegen Silberg/Eisenhausen II dem bisher als Mitfavoriten gehandelten VfB Lohra (7./7) auf den Zahn. Gespielt wird an der Lohraer Hainbuche, wo der VfB auf den ersten Sieg im Oktober drängen wird. Die SG Mornshausen/Erdhausen (4./9) trifft derweil in Mornshausen auf Tabellennachbar SG Friedensdorf/Allendorf (5./9). Die Gastgeber haben zwei Spiele weniger als Primus Sterzhausen und sieben Punkte Rückstand. Da geht noch was! Friedensdorf/Allendorf hat bei ebenfalls sieben Punkten Rückstand immerhin ein Spiel weniger ausgetragen als das Spitzenteam. Die SG Lahnfels II (9./6) hat sich über das 3:0 gegen Allna-/Ohetal vor einer Woche gefreut und bestreitet dieses Mal die Dienstreise zur SG Silberg/Eisenhausen II (13./ 1). Der letzte Tabellenplatz der Gastgeber darf nicht täuschen. Ausgerechnet gegen Biedenkopf holte das Schlusslicht seinen ersten Punkt. Gespielt wird um 12.30 Uhr in Silberg. Der SSV Allna-/Ohetal (11./3) empfängt in Runzhausen die SpVgg Frohnhausen II (12./3) zum nachbarschaftlichen Kräftevergleich.