FC Gießen und TSV Steinbach starten mit Heimspielen

aus TSV Steinbach

Thema folgen
Gießens Johannes Hofmann (vorne) und Steinbachs Dino Bisanovic treffen nach dem Hessenpokalspiel am 15. August erst im November wieder in einem Pflichtspiel aufeinander. Foto: Björn Franz

Die Spielkommission der Regionalliga Südwest hat den Rahmenspielplan für die Saison 2020/2021 veröffentlicht. Der FC Gießen und der TSV Steinbach Haiger starten mit Heimspielen.

Anzeige

HAIGER-STEINBACH/GIESSEN. Die Spielkommission der Regionalliga Südwest hat den Rahmenspielplan für die Saison 2020/2021 veröffentlicht. Am 1. Spieltag, der vom 4. bis zum 6. September über die Bühne gehen soll, haben die mittelhessischen Vertreter Heimrecht: Der TSV Steinbach Haiger empfängt dann Astoria Walldorf, der FC Gießen hat den FC 08 Homburg zu Gast.

Die Derbys steigen Anfang November und Ende April: Am 3. oder 4. November wird - im Rahmen einer Englischen Woche - zunächst im Gießener Waldstadion gespielt, ehe das Rückspiel am letzten Aprilwochenende am Haarwasen in Haiger stattfinden soll.

Anzeige

Gespielt werden zunächst 20 Partien bis 20. Dezember, die Winterpause endet am 29. Januar. Der 42. Spieltag der Corona-bedingten Mammutsaison, also der Saisonkehraus, ist für den 12. Juni 2021 angesetzt.

Zum Finale hat der FC Gießen ein attraktives Heimspiel gegen Liga-Neuling Hessen Kassel beschert bekommen, der TSV Steinbach Haiger empfängt dann mit dem FSV Frankfurt ebenfalls einen hessischen Vertreter.

Die zeitgenauen Ansetzungen werden noch vorgenommen

Die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage werden in dieser Saison blockweise - nach den exakten Terminierungen der übergeordneten Spielklassen - vorgenommen, so die Spielkommission.

Man sei sich bewusst, dass die Vielzahl an Spieltagen eine große Herausforderung für alle Beteiligten darstelle und wünsche sich bei den exakten zeitgenauen Terminierungen der Spieltage weiterhin größtmögliche Kooperationsbereitschaft. Die Veröffentlichung der zeitgenauen Termine für die ersten drei Spieltage soll voraussichtlich bis zum 31. Juli erfolgen.

Anzeige

Sechs Teams müssen absteigen

Auch im Hinblick auf die Auf- und Abstiegsregelung herrscht Klarheit: Der Meister der Saison 2020/2021 steigt weiterhin direkt in die 3. Liga auf.

Absteigen müssen sechs Mannschaften, wobei trotz dieser hohen Zahl an Teams auch in der Folgesaison die Regelzahl von 18 Mannschaften nicht erreicht werden kann. Somit werde es auch in der Saison 2021/2022 einen vermehrten Abstieg geben.