Fußball: Auch Regionalligist TSV Steinbach Haiger in Zwangspause

aus TSV Steinbach

Thema folgen
Für David Al-Azzawe und den TSV Steinbach Haiger heißt es erstmal: kein Spiel in der Fußball-Regionalliga Südwest. Foto: Fingerhut

Die Corona-Krise hat auch die Fußball-Regionalliga Südwest erreicht - und damit auch den TSV Steinbach Haiger. Die beiden kommenden Spieltage sind erstmal ausgesetzt.

Anzeige

. Haiger/Gießen. Am Freitagmorgen bat Adrian Alipour noch einmal zum Training. Und auch die Spieler des TSV Steinbach Haiger waren zur verabredeten Zeit an den Haarwasen gekommen, um nach der turnusmäßig angesetzten Übungseinheit in den Mannschaftsbus zu steigen und die Fahrt zur Auswärtsaufgabe beim VfR Aalen anzutreten. Doch um kurz nach 10.29 Uhr verkündete die Spielkommission der Fußball-Regionalliga Südwest offiziell, dass der Spielbetrieb zunächst für die kommenden 14 Tage ausgesetzt wird. "Angesichts der dynamischen Lageentwicklung bei der Verbreitung des Coronavirus - insbesondere auch im Gebiet der Regionalliga Südwest" (so die Pressemitteilung) - waren die Verantwortlichen zu diesem Schritt gezwungen. Somit werden alle Partien dieses und des kommenden Wochenendes abgesagt.

Für den TSV bedeutet das: Die Partie in Aalen und das Heimspiel am kommenden Samstag gegen den Bahlinger SC finden vorläufig nicht statt. Zudem wurde bereits am Donnerstag das Hessenpokal-Halbfinale beim FC Gießen, das am 8. April im Waldstadion der Lahnstädter über die Bühne gehen sollte, vorerst durch den Hessischen Fußball Verband (HFV) abgesetzt.

TSV Steinbach Haiger und die Konkurrenz müssen abwarten

Sascha Döther, Geschäftsführer der Regionalliga Südwest GbR, wird in einer Pressemitteilung vom Freitag wie folgt zitiert: "Damit wird auch die Regionalliga Südwest ihrer Verantwortung gegenüber Vereinen, Spielern, Schiedsrichtern, Zuschauern und allen an den Spielen Beteiligten gerecht. Wir werden die weiteren Entwicklungen intensiv beobachten und sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist und welche weiteren Folgen sich für den Spielbetrieb der Regionalliga Südwest ergeben." Im Gespräch mit dieser Zeitung ergänzte Döther: "Das ist der kurzfristige Weg, die Situation wechselt täglich, fast stündlich. Wir haben Mails von vor drei Tagen, die kommen einem vor, als wären sie steinalt. Klar ist, die Li gen sind miteinander verzahnt, für uns heißt das, die 3. Liga über uns und die Hessenliga unter uns sind bei der Entscheidungsfindung auch mit im Boot", so der Regionalliga-Geschäftsführer.

Anzeige

Die zweiwöchige Aussetzung des Spielbetriebs hält Arne Wohlfarth für "unbefriedigend. Eine längere Aussetzung der Saison wäre konsequent gewesen. Mir fehlt gerade die Fantasie, dass in zwei Wochen wieder Fußballspiele ausgetragen werden können. Geschweige denn, dass wir am 27. März bei Kickers Offenbach antreten. Es ist realistisch, dass kein Fußball gespielt wird und auch nicht gespielt werden sollte", sagte der Geschäftsführer des TSV Steinbach Haiger im Gespräch mit dieser Zeitung.