Steinbachs Coach Alipour und die Rückkehr zu den Wurzeln

aus TSV Steinbach

Thema folgen
Der vierte Test mit Steinbach führt Adrian Alipour in seine alte Heimat Dortmund. Foto: Jan Huebner

Zum vierten Testspiel der Vorbereitung reist Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger am Samstag zum ASC 09 Dortmund. Die Partie beginnt um 14 Uhr. Für den Trainern und...

Anzeige

DORTMUND/HAIGER. Zum vierten Testspiel der Vorbereitung reist Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger am Samstag zum ASC 09 Dortmund. Die Partie beginnt um 14 Uhr. Die Gastgeber lassen ca. 250 Zuschauer für diese Begegnung zu und nutzen den Auftritt des TSV auch gleichzeitig zur Saisoneröffnung und Kader-Vorstellung für die eigenen Fans.

Für TSV-Trainer Adrian Alipour und Steinbachs Neuzugang Maurice Buckesfeld ist dieses Testspiel gleichzeitig auch ein Wiedersehen mit alten Weggefährten. Der Verteidiger wechselte gerade erst von der Schwerter Straße an den Haarwasen. Bei Adrian Alipour ist die Trainerstation im Dortmunder Stadtteil schon einige Jahre her, doch einige alte Kontakte sind geblieben.

"Ich freue mich total darauf, auf meinen Ex-Club zu treffen. Der ASC ist für mich der Verein, wo alles so richtig begann. Deshalb komme ich immer wieder gerne zurück und freue mich auf das Umfeld, auf meine Ex-Spieler, den Vorstand und die Leute dort", sagt Adrian Alipour. Der TSV-Trainer ergänzt: "Wir haben aktuell eine hohen Aderlass im Kader. Da müssen wir schauen, dass wir diesen kompensieren und trotzdem ein gutes Spiel absolvieren."

Beim TSV Steinbach Haiger sind in dieser Woche zwar wieder einige angeschlagene Akteure ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, die aber teilweise noch nicht in Dortmund zum Einsatz kommen werden.

Anzeige

ASC-Trainer Antonios Kotziampassis und seine Mannen spielen auch in dieser Saison in der Oberliga Westfalen. In der bisherigen Vorbereitung verlor der ASC zwei Testspiele in Recklinghausen gegen die U 19 von Borussia Dortmund (0:2 und 1:4), trennte sich mit 2:2 von Borussia Dröschede, gewann 3:0 bei der U 19 des VfL Bochum und unterlag zuletzt mit 1:2 bei der SpVgg Schonnebeck.

Neun Spieler haben den Verein aus dem Dortmunder Stadtteil Aplerbeck im Sommer verlassen. Darunter Maurice Buckesfeld, der nun das Trikot des TSV Steinbach Haiger trägt. Zehn Neuzugänge, davon fünf aus U19-Mannschaften, sollen die entstandenen Lücken schließen. Dabei sticht Tim Kallenbach hervor, der 23 Regionalliga-Einsätze für den TuS Haltern in der Saison 2019/20 bestritten hat. Um diesen Umbruch entsprechend stemmen zu können, stehen auch noch einige weitere Testspiele für die Aplerbecker an, ehe die Oberliga-Saison am 6. September 2020 beim TuS Ennepetal beginnt.

Unterdessen hat der amtierende Vizemeister der Regionalliga Südwest seinen freien Dauerkartenvorverkauf gestartet. Corona-bedingt gelten besondere Bedingungen. Eine davon ist die, dass das Ticket nur über die TSV-Geschäftsstelle gebucht werden kann. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des TSV Steinbach.