TSV Steinbach gewinnt 2:0 in Mainz

aus TSV Steinbach

Thema folgen
Siegte mit seinem TSV in Mainz: Benjamin Kirchhoff. Archivfoto: Fingerhut

Durch den Erfolg bei der FSV-Zweiten am Samstagnachmittag hat die Alipour-Elf Platz drei in der Fußball-Regionalliga Südwest untermauert.

Anzeige

MAINZ/HAIGER. Das Spitzenspiel gegen den 1. FC Saarbrücken am nächsten Samstag am heimischen Haarwasen kann kommen: Mit einem verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg beim FSV Mainz 05 II hat der TSV Steinbach Haiger seinen dritten Platz in der Fußball-Regionalliga Südwest untermauert.

Manuel Hoffmann (43.) und Serhat Ilhan (57.) sicherten der für eine knappe Viertelstunde in Unterzahl agierenden Mannschaft von Trainer Adrian Alipour mit ihren Toren den Auswärtsdreier.

Bei eisigem Wind sahen 405 Zuschauer im riesigen Bruchwegstadion eine lange Zeit überlegene Steinbacher Elf, bei der sich vor allem Torschütze Hoffmann mit offensiven Akzenten auszeichnete. Der 26-Jährige belohnte seine starke Vorstellung dann auch mit der Führung kurz vor der Pause, als er eine Flanke von Kevin Lahn ins lange Eck verlängerte. Als Serhat Ilhan - nach Vorlage von Hoffmann - auf 2:0 erhöhte, schien die Messe zugunsten der Gäste gelesen. Doch als David Al-Azzawe wegen einer Notbremse die Rote Karte sah, witterten die Mainzer noch einmal Morgenluft. Den daraus resultierenden Elfmeter von Simon Brandstetter entschärfte Tim Paterok im TSV-Gehäuse aber glänzend (75.).

In der hektischen Schlussphase sah dann auch noch der auffälligste FSV-Akteur, Dominic Peitz, die Gelb-Rote Karte. Am Ende stand ein 2:0-Erfolg des TSV Steinbach Haiger, der sich nun auf das Gipfeltreffen gegen Saarbrücken (1:0 gegen Pirmasens) freuen kann.