Scheld beendet FSV-Drangphase

Der FSV Braunfels ist in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg bei der SG Eschenburg unter die Räder gekommen. Trotz zwischenzeitlicher Drangphase musste sich das...

Anzeige

. Eschenburg (idi). Den zweiten Sieg in Serie hat die SG Eschenburg in der Fußball-Gruppenliga gefeiert. Mit einem 3:0-Sieg ließ das Team von Trainer Torsten Opitz den FSV Braunfels abblitzen.

Die Gastgeber zeigten von Anfang an, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Mitte der ersten Halbzeit stand FSV-Keeper Engelhard im Mittelpunkt, als er einen Rückpass mit der Hand aufnahm. Den indirekten Freistoß bugsierte Tobias Claes über das Tor. Eine halbe Stunde war das Spiel alt, als Tobias Horch (30.) aus etwa 16 Metern zum Schuss kam. Engelhard im Braunfelser Tor verhinderte den Rückstand im Nachfassen. Kurz vor dem Pausentee war es dann soweit. Valentin Orzechowski spielte den Ball scharf in die Mitte. Jan Reiprich kam an den Ball, legte diesen für Tim Klingelhöfer auf, der die Gastgeber kurz vor der Halbzeit in Führung brachte (42.).

Im zweiten Durchgang begannen die Gäste stark, doch zeigten sich weder Fabio Dornheim (48.) noch Lukas Brück (56.), dessen Freistoß knapp am Eschenburger Pfosten vorbeiflog, erfolgreich. In dieser Braunfelser Druckphase der Schock: Bei einem Gegenangriff erhöhte Valentin Scheld auf 2:0 (77.). Drei Minuten später folgte das dritte Tor: Tim Klingelhöfer brachte eine Ecke punktgenau auf den Kopf von Simon Reiprich (80.). Dieser nickte den Ball aus fünf Metern ein.

Eschenburg: Dietrich - Boegel, Gueven, Dorndorf, J. Reiprich, Orzechowski, Scheld (83. Sternagel), S. Reiprich (72. Weiershausen), Claes, Klingelhöfer, Horch (83. Mengers).

Anzeige

Braunfels: Engelhard - Kissel, Brueck, M. Zhegrova, Burim Zhegrova, Caglar (38. Dornheim), Besun (46. Donges), Troncone (61. Arslan), Holz, Müller, Schaefer.

Schiedsdrichter: Bierau (Biedenkopf). - Zuschauer: 120. - Tore: 1:0 Klingelhöfer (42.), 2:0 Scheld (77.), 3:0 S. Reiprich (80.).