Geduldsspiel im Handball

(red). Bis zu einer endgültigen Entscheidung über die Fortführung der aktuellen Saison müssen sich die hessischen Handballer weiter gedulden. Wie der Hessische...

Anzeige

GIESSEN. Bis zu einer endgültigen Entscheidung über die Fortführung der aktuellen Saison müssen sich die hessischen Handballer weiter gedulden. Wie der Hessische Handballverband (HHV) in einer Mitteilung bekannt gab, bleibt der Spielbetrieb weiterhin bis mindestens zum 5. April 2021 (Ostermontag) ausgesetzt.

Zudem legte der Verband nach einer Präsidiumssitzung fest, dass auf allen Ebenen des HHV die Runden nicht gewertet und somit weder Auf- noch Absteiger ermittelt werden, da bis zum 15. März 2021 eine umfassende Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht möglich ist. Auch Meistertitel werden in der aktuellen Spielzeit nicht vergeben. Allerdings soll, in Abstimmung mit interessierten Vereinen, versucht werden, für die 3. Liga je einen Aufsteiger im Männer- und Frauenbereich auf sportlichem Wege zu ermitteln. Sollte dies nicht gelingen, wird der HHV keine Aufsteiger zur 3. Liga stellen.

Außerdem wird ebenfalls angestrebt, jeweils zwei Mannschaften im Bereich der männlichen und weiblichen B-Jugend an den Spielen der Deutschen Meisterschaft teilnehmen zu lassen.