12.350 Meter mit Mund-Nasen-Schutz

Peter Czech läuft mit Mund-Nasen-Schutz in gut einer Stunde unter Flutlicht 12.350 Meter. Foto: Verein

(red). Eine Ausdauerleistung ist auch mit Mund-Nasen-Schutz möglich. Diesen Beweis hat Peter Czech abgeliefert. Der Leichtathletik-Abteilungsleiter im TuS Weilmünster hatte...

Anzeige

WEILMÜNSTER. (red). Eine Ausdauerleistung ist auch mit Mund-Nasen-Schutz möglich. Diesen Beweis hat Peter Czech abgeliefert. Der Leichtathletik-Abteilungsleiter im TuS Weilmünster hatte sich vorgenommen, eine Stunde lang im Sportzentrum des Marktfleckens seine Runden mit der Bedeckung zu drehen. Schließlich wurden es 62 Minuten, in denen der Weilmünsterer 12.350 Meter zurücklegte. Begleitet wurde Peter Czech von Rechtsanwalt und Notar Dr. Winfried Rohloff, der die Leistung beglaubigte, hatte der Abteilungsleiter sein Unterfangen doch als Spendenlauf zu Gunsten seines Vereins ausgerufen. Gleichzeitig war es eine Werbung für das Tragen des „MNS“, wie Czech unterstreicht: „Der Mund-Nasen-Schutz ist immer noch die beste Möglichkeit, sich und andere vor dem Virus zu schützen. Wichtig ist, das Tragen des MNS als positive Maßnahme anzunehmen.“

Beim Laufen sei der Mund-Nasen-Schutz zwar immer feuchter geworden, „aber das Atmen wurde dadurch nicht weiter eingeschränkt. Zum Schluss konnte ich das Tempo pro Runde sogar noch erhöhen“, freute sich der Athlet, der die Spenden zu einem späteren Zeitpunkt an seinen Verein übergeben will.