Heute und morgen um die Hessentitel

HOCHTAUNUS (kie). In Friedberg geht es bei den Leichtathleten an diesem Wochenende um die Hessentitel in der Aktivenklasse (also Männer/Frauen). Die ganz großen Namen fehlen...

Anzeige

. HOCHTAUNUS (kie). In Friedberg geht es bei den Leichtathleten an diesem Wochenende um die Hessentitel in der Aktivenklasse (also Männer/Frauen). Die ganz großen Namen fehlen jedoch, da durch den doch recht späten Termin einige der hessischen Cracks bereits die Saison beendet haben. Erstmals finden die Titelkämpfe am Freitag und Samstag (11. und 12. September) statt, da das Burgfeld-Stadion wegen einer anderen Veranstaltung am Sonntag nicht zur Verfügung steht.

Über 100 Meter darf man gespannt sein, wie sich zwei Stabhochspringer gegen die reinen Sprinter aus der Affäre ziehen. Max Lehl (TSG Wehrheim/noch U20) und der Neu-Anspacher Gordon Porsch (LG Eintracht Frankfurt) legen den Stab für einen Moment zu Seite und gehen in den Startblock. Mit von der Partie sind hier noch Suren Danieljan (TSG Oberursel) und Jonas Hennig (TSG Friedrichsdorf). Klar, dass das Duo Lehl und Porsch natürlich auch noch auf Höhenjagd geht. Max ist nach dem Gewinn des DM-Jugend-Titels in seinem letzten Wettkampfes des Jahres bestimmt hoch motiviert, Gordon Porsch dich auf die Pelle zu rücken.

Beim Dreisprung der Männer könnte der Jugendlich Alexander Ries (MTV Kronberg) durchaus in den Bereich von Bronze kommen. Der Friedrichsdorf Lukas Rind (jetzt LG Eintracht Frankfurt/noch Jugend) möchte beim Hochsprung langsam wieder in den Bereich von 1,90 Metern kommen. Mit Kugel und Diskus will der M50er Adrian Ernst (TSG Wehrheim) den jüngeren Männern ein wenig Paroli bieten. Über 800 Meter wollen die beiden Nachwuchs-Mittelstreckler Kai Rechinger und Elias Klink (beide ebenfalls TSGW) ihre Bestmarken weiter nach unten drücken.

"Taunus-Duell"

Anzeige

Bei den Frauen kommt es beim Kugelstoßen und Diskuswerfen zum "Taunus-Duell" zwischen Vanessa Wallisch (TSGW) und Jessica Penzlin (HTG Bad Homburg). Alles andere als eine Stabhochsprung-Medaille für Karolin Leiacker (TSGW) wäre eine Enttäuschung. Katharina Rach (MTV Kronberg/bereits W30) hat gleich zwei Eisen (800 m und 1500 m) im Feuer. Die kürzere Mittelstrecke steht nach längerer Wettkampfpause bei Christina Schöne (Usinger TSG) wieder auf dem Programm und Franziska Baist (SGK Bad Homburg) peilt über 5000 Meter eine neue Bestzeit an. Komplettiert wird die Truppe der heimischen Starterinnen durch Marie Biskup (TSGW/noch U20) und die Weißkirchner Mehrkämpferin Maira Gauges (LG Eintracht Frankfurt/Speerwurf).

Los geht es am Freitag "auf dem Burgfeld" um 17.45 Uhr und am Samstag um 11,00 Uhr. Das HR-Fernsehen hat sich übrigens mit gleich zwei Kamerateams angesagt und wird am Samstag besonders den Sprint in den Fokus rücken.