Achter Schelder Berglauf steht in den Startlöchern

Der Schelder Berglauf führt anfangs über einen Single-Trail und bietet einen weiten Blick über das Dilltal.    Foto: Helmut Serowy

Die heimischen Läuferinnen und Läufer dürfen sich wieder auf ein außergewöhnliches Laufabenteuer freuen, das am Samstag, 24. September, ansteht. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Anzeige

. Die heimischen Läuferinnen und Läufer dürfen sich wieder auf ein außergewöhnliches Laufabenteuer freuen. Am Samstag, 24. September, richtet die Veranstaltergemeinschaft ASC Dillenburg, Freiwillige Feuerwehr und TV Niederscheld den 8. "Schelder Berglauf" aus.

Die abwechslungsreiche Strecke führt vom Feuerwehrgerätehaus in Niederscheld über sieben Kilometer mit 340 Höhenmetern zum Ziel auf dem Höhenzug in der Nähe der Grube Falkenstein bei Oberscheld. Neben der Streckenlänge und den zu bewältigenden Steigungen zählt der Jagdstart beim Schelder Berglauf zur besonderen Herausforderung. Wegen eines schmalen Single-Trails hoch über dem Dilltal ist der übliche Massenstart in Niederscheld nicht möglich. Die Starter werden daher ab 15 Uhr im Abstand von jeweils 15 Sekunden als Solisten auf die Strecke geschickt und müssen sich ihr Rennen ohne direkte Konkurrenz klug einteilen.

Online-Meldungen zum Schelder Berglauf werden unter www.asc-dillenburg.de erbeten. Hier sind auch weitere Informationen abrufbar. Das Startgeld beträgt für Männer, Frauen und Jugendliche 6 Euro. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis eine Stunde vor dem Start noch möglich. Die Startfolge richtet sich nach dem zeitlichen Eingang der Meldungen.