Lesezeit für diesen Artikel (483 Wörter): 2 Minuten, 06 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Einzelverkauf
Bitte Zahlungsart wählen:

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Zu Tausenden sind sie in der Sommerpause wieder gewechselt, die Spieler und Trainer in Fußball-Deutschland. Über die personellen Veränderungen der heimischen Clubs wird Sie, liebe Leserinnen und Leser, unsere Beilage am 1. August umfassend informieren. Einer der sich zwar auch verändert hat, wird darin nicht auftauchen, denn Armin Schwalbach hat den Fußballkreis Limburg-Weilburg verlassen. Vom RSV Würges zog es den Torwarttrainer zu Eintracht Wetzlar. Dort ist der ehemalige Keeper des TuS Löhnberg verantwortlich für die Schlussfrauen des Regionalliga-Teams. Eine reizvolle Aufgabe, denn die Domstädter peilen den Aufstieg in die 2. Bundesliga an. Und mit Janina Beffart, der langjährigen Torwächterin des VfR 07 Limburg, hat Schwalbach ein Talent unter seinen Fittichen, das erst kürzlich zur Sichtung für die U19-Nationalmannschaft eingeladen wurde. Bei der Eintracht wird er auch auf viele im heimischen Kreis bekannte Gesichter treffen, denn mit einer großen Fraktion von Spielerinnen aus Limburg-Weilburg ist Wetzlar bei den Frauen das, was der FSV Braunfels bei den Männern ist. So zählen in der neuen Saison mit Janina Beffart, Svenja Helmlinger, Nadja Ackermann, Madeleine Ludwig-Pistor, Melissa Roß, Vera Lottermann, Sofia Heger, Selina Heinzeroth, Rebecca Konhäuser und den Neuzugängen Kathrin Schermuly und Lea Hartmann zehn Kickerinnen zum Regionalliga-Kader des Traditionsvereins, die das Fußballspielen in einem Club zwischen Limburg und Weilburg gelernt haben.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Lokalsport Weilburg