Lesezeit für diesen Artikel (334 Wörter): 1 Minute, 27 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Löhnberg kriegt halbes Dutzend

Fußball-Gruppenliga

TuS Löhnberg – Germania Weilbach 0:6 (0:3): Das Debakel nahm schon gleich zu Beginn seinen Lauf. Der auffälligste Gäste-Stürmer Sebastian Metzger, den die einheimische Defensive zu keinem Zeitpunkt in den Griff bekam, führte seine Mannschaft mit zwei frühen Treffern auf die Siegerstraße (2. und 9.). Das 0:3 erzielte Nils Pitas (32.). "Löhnbergs Abwehr wirkte vor allem in der Anfangsphase hilflos und statisch. In der ersten Halbzeit wurde ein Klassenunterschied deutlich. Die aggressiveren und lauffreudigeren Gäste führten die Gastgeber phasenweise vor, hatte man zumindest den Eindruck", zeigte sich TuS-Berichterstatter Heinz-Werner Schäfer enttäuscht. Die Laneburger waren gegenüber den ersten beiden Heimspielen nicht wieder zu erkennen. Kein geordneter Spielaufbau, die Laufbereitschaft mäßig und immer einen Tick zu spät fand Löhnberg nie ins Spiel und ergab sich schon früh seinem Schicksal. Nach der Pause und einigen Umstellungen erarbeitete sich die Heimelf durch Sascha Reitz und Maurice Zochert zwei gute Torgelegenheiten. Weilbach schraubte den Vorsprung durch drei Treffer in die Höhe.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Lokalsport Weilburg