Lesezeit für diesen Artikel (255 Wörter): 1 Minute, 06 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

sEMs aus Polen

Nach rund 7700 Kilometer per Bus und Bahn zu den Gruppenspielen in der Ukraine und ein paar Tagen Erholung zuhause, steht nun der vermeintlich leichtere Teil der EM-Reise auf dem Programm. Uwe und Torsten bestiegen am Mittwoch Abend gegen 21 Uhr den Zug von Limburg ins 1100 Kilometer entfernte Warschau. Ab Köln war der Zug dann fest in der Hand von deutschen Fußballfans. Dieses Mal nächtigten wir in einem sehr gutem Zweier-Schlafabteil mit Dusche und WC. Das war dann doch etwas anderes als noch mit 150 Leuten im Massenschlafwagen in der Ukraine. In Berlin ist dann um 5 Uhr morgens Thomas zugestiegen. Um 11 Uhr erreichten wir ausgeschlafen das regnerische Warschau. Dort haben wir uns dann mit unserem portugiesischen Kumpel Felipe Carvalho aus Mainzlar bei Gießen getroffen. Mit dessen Hilfe haben wir versucht, Tickets für das Viertelfinale zwischen Portugal und Tschechien zu bekommen. Beeindruckend ist die gigantische Fanzone im Zentrum von Warschau, wo schon zur Mittagszeit die Hölle los war. Überall waren tschechische Fans. Von polnischer EM-Begeisterung ist nichts mehr zu spüren. Im Gegensatz zur Ukraine kommen wir hier ganz gut mit unserem Englisch weiter. Die Polen erweisen sich als hilfsbereite und freundliche Gastgeber. In Warschau sind Essen und Trinken nicht ganz so billig wie in der Ukraine, aber immer noch billiger als Zuhause. Ein halber Liter Bier kostet 1,80 Euro.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Lokalsport Weilburg