Lesezeit für diesen Artikel (340 Wörter): 1 Minute, 28 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Einzelverkauf
Bitte Zahlungsart wählen:

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Pyrlik strahlt im Dunkeln

547 Starter beim Heuchelheimer Mitternachtslauf / Acht Klassensiege

Das Hauptrennen über 10 000 Meter ging erst um 23.30 Uhr los. Auf dem welligen Kurs dominierte der Hessentagslauf-Sieger über die Halbmarathon-Distanz, Claudius Pyrlik (first-wave-team), mit 32:26 Minuten. Timo Weckmann (TSV Krofdorf-Gleiberg), Gewinner 2010 und 2011 in Heuchelheim, steigerte sich um über eine halbe Minute auf 34:07 Minuten, musste sich aber mit Rang zwei begnügen. Bedrängt wurde er vom Vorjahres-Zweiten Sven Pöppel (SK Wunderthausen, 34:12 Minuten). Als schnellster heimischer Läufer erkämpfte sich Achim Baroth (LG Aßlar/Werdorf) mit 38:50 Minuten den Sieg in der Altersklasse M 45.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Lokalsport Wetzlar