Lesezeit für diesen Artikel (412 Wörter): 1 Minute, 47 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

MSG am Schluss zu hektisch

(pol). Die Landesliga-Handballer der MSG Linden haben bei der TSG Ober-Eschbach einen schon sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gegeben und kassierten nach einer ereignisreichen und hektischen Schlussphase eine 29:30 (12:15)-Niederlage. "Gerade am Schluss haben wir uns nicht besonders clever angestellt", monierte Lindens Betreuer René Hofmann. Die MSG lag vier Minuten vor dem Ende mit 28:25 in Front und hatte damit eine Partie, in der sie nach einer schwachen ersten Hälfte zur Pause mit drei Treffern zurücklag, gedreht. Jonas Weigelt zeigte sich in den zweiten 30 Minuten aus dem Rückraum treffsicher. Und auch Mario Allendörfer setzte immer wieder erfolgreiche Nadelstiche. Alles sah im Bad Homburger Stadtteil nach zwei Punkten aus. Doch die Gäste hatten die Rechnung ohne Ober-Eschbachs wuchtigen Kreisläufer Yvon Kamgaing gemacht. Der Kameruner erzielte eine Minute vor Schluss den 29:29-Ausgleich. Als Linden, das in Unterzahl agierte, vorne rasch den Ball verlor, war es erneut Kamgaing, der sechs Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer für die TSG erzielte. Zu allem Überfluss sah Allendörfer nach einer Rangelei im Mittelkreis noch die rote Karte.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr aus Lokalsport