Lesezeit für diesen Artikel (213 Wörter): 55 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Sonderlob für Katharina Till

(tml). Fast hätte es für die A-Jugend-Handballerinnen der HSG Wettenberg zu einem Überraschungssieg gereicht. Aber eben nur fast. Am Ende mussten sie sich bei der HSG Zwehren/Kassel knapp mit 21:22 (8:11) geschlagen geben. Dass diese Partie so eng werden würde, damit hatten die Wettenbergerinnen selbst nicht gerechnet. Schließlich waren sie mit einer Rumpftruppe zum Tabellenvierten gereist und hatten mit Lea Wingefeld nur eine richtige Rückraumspielerin im Kader. Der Rest musste improvisiert werden - was den Gästen nicht anzumerken war. "Das haben sie klasse gemacht", lobte auch HSG-Trainer Michael Pohl. Sogar so stark, dass seine Mädchen am Ende sogar noch die Chance zum Ausgleich hatten. "Die Schiedsrichter haben am Ende spielentscheidend eingegriffen. Das war schade", sagte Michael Pohl, denn seiner Meinung nach wäre "der Ausgleich mehr als verdient gewesen." So blieb zwar kein zählbarer Lohn, aber das Lob des Trainers - und das fiel reichlich aus: "Das war eine bärenstarke Leistung. Ich bin mehr als zufrieden mit den Mädels." Ein Extralob gab es für Katharina Till, die erst das dritte Spiel nach ihrem Kreuzbandriss absolvierte. "Sie ist fast schon wieder so gut wie vor ihrer Verletzung", lobte sie ihr Trainer.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Mehr aus Lokalsport