Lesezeit für diesen Artikel (441 Wörter): 1 Minute, 55 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Hagner fordert: "Direkt nachlegen"

Auftaktsieger FSV Braunfels ist heute beim Fehlstarter Viktoria Urberach gefordert

"Natürlich macht das 1:0 über Waldgirmes meine Arbeit erst einmal leichter", räumt der 37-Jährige ein. Und auch seine Schützlinge dürften im Rödermarker Stadtteil etwas lockerer in die Partie gehen als am Freitag zum Saisonauftakt gegen den Kreisrivalen. "Da war die Mannschaft doch ziemlich nervös. Einige gestandene Spieler sagten mir, dass ihnen angesichts der Kulisse regelrecht flau gewesen sei", wundert sich der Ex-Profi. In Sachen Selbstbewusstsein sieht der ehemalige Bundesligaspieler von Eintracht Frankfurt, dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach bei seinem Team ohnehin "noch viel Luft nach oben". Der Trainer geht da vorbildlich voran. "Wir fahren nach Urberach, um dort etwas zu holen", macht er seiner bis auf den bei der Saisonpremiere am Knie verletzten Robin Schaffarz (die genaue Diagnose steht noch aus) kompletten Mannschaft Mut. Und der der neue FSV-Coach sagt auch gleich, was er "mit etwas holen" meint: "Wir spielen nicht auf einen Punkt, sondern auf Sieg."

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Sport aus der Region