Hüttenberg spielt wieder remis

In der mit mehr als 2200 Zuschauern ausverkauften Scharrena legte der TVH gut los und lag nach Daniel Wernigs 4:2 (6.) mit zwei Toren vorne. Es sollte vorerst aber die letzte Führung der Gäste im Duell der Abstiegskandidaten sein. Die Heimmannschaft um die Weltmeister Mimi Kraus und Jogi Bitter übernahm das Kommando, allerdings blieben die Hüttenberger stets dran. Ragnar Johannsson traf kurz vor der Pause zum 13:14-Anschluss, direkt nach der Pause glich der starke Isländer aus. Christian Rompf brachte die Blau-Weiß-Roten kurz darauf erstmals seit der sechsten Minute beim 15:14 wieder in Führung, und Wernig erhöhte per Siebenmeter auf 18:16 (39.)

Es blieb allerdings ein Spiel, in dem sich keines der beiden Teams absetzen konnte. Nur zwei Minuten nach der Führung des TVH lag Stuttgart wieder mit 19:18 in Front. Die Mannschaft von Trainer Emir Kurtagic ließ sich nicht abschütteln, zeigte weiter eine starke Partie und durfte spätestens beim 27:25 (52.) von Moritz Zörb wieder vom Sieg träumen. Beim Stand von 30:30 eine Minute vor Schluss ließen sich die Hüttenberger zu viel Zeit und ermöglichten Stuttgart noch eine Chance, die der TVB aber ungenutzt ließ.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Sport aus der Region