Torjäger Adamyan verlässt TSV Steinbach

FUSSBALL Armenischer Stürmer lehnt Vertragsangebot ab / Wechsel zu höherklassigem Club

Wird seine Tore in Zukunft nicht mehr beim TSV Steinbach schießen: Sargis Adamyan (r.), hier im Laufduell mit Umberto Tedesco von den Stuttgarter Kickers. (Foto: Fingerhut)

Der zweimalige armenische Nationalspieler verabschiedet sich im Sommer vom aktuellen Tabellenfünften und nimmt eine Herausforderung bei einem höherklassigen Club an.

„Es ist immer schade für alle Beteiligten, wenn ein Leistungsträger den Club verlässt. Letztlich ist es für Sargis aber eine riesige Chance, auf einer größeren Fußball-Bühne Fuß zu fassen. Diese Chance hat er sich beim TSV Steinbach in den vergangenen eineinhalb Jahren verdient und das respektieren wir“, so Vorstandsmitglied Roland Kring in einer Pressemitteilung. Adamyan entschied sich in dieser Woche gegen das bestehende Angebot zur Vertragsverlängerung beim TSV.

Anzeige

"Möchte den nächsten Schritt machen"

Der 23-Jährige wechselte im Januar 2016 von der TSG Neustrelitz zum TSV Steinbach und erzielte seitdem 18 Treffer in 43 Regionalliga-Spielen und fünf Tore in vier Hessenpokal-Partien. In der Torjägerliste der Regionalliga Südwest belegt der Stürmer aktuell den dritten Rang.

„Ich hatte beim TSV Steinbach nicht nur eine sehr erfolgreiche Zeit, sondern auch ein tolles Umfeld und viele schöne Erlebnisse. Ich möchte nun den nächsten Schritt in meiner Karriere machen und werde den TSV und meine Mitspieler in sehr guter Erinnerung behalten“, so Sargis Adamyan, der in Erewan geboren wurde und ab der Jugend für den heutigen Drittligisten FC Hansa Rostock spielte. „Jetzt wollen wir eine tolle Saison gut zu Ende spielen und noch einige Punkte sammeln“, so Adamyan. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Sport aus der Region