Lesezeit für diesen Artikel (1347 Wörter): 5 Minuten, 51 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der teuerste Torwart seiner Zeit

Ex-Würgeser wechselte für 570 000 Mark von Offenbach zum KSC / Folge 206
Bernd Fuhr ist  heute Einkaufsleiter beim  Bäcker- und Konditoren-Großhandel (BÄKO) Rhein-Main-Limburg.<br/>Foto: Bethke

{element}Der heute 51-jährige Familienvater hat während seiner 13 Jahre langen Profikarriere von 1978 bis 1991 viel erlebt: Aufstieg, Abstieg, Lizenzentzug. Beim RSV Würges ließ er es als Spieler und Trainer in Ober- und Landesliga langsam ausklingen. Rückblickend sagt der in Heistenbach im Rhein-Lahn-Kreis (Rheinland-Pfalz) lebende Ex-Profi über diese Phase: "Würges hat zu mir gepasst. Mir hat gefallen, wie solide der Verein mit Geld umgegangen ist. Es waren schöne Jahre. Die Zeit mit Spielern wie Thomas Meuer, Andreas Schuy und Dirk Hünerbein hat mir tierisch Spaß gemacht." Doch auch wenn der RSV Würges dieser Tage noch auf der Trainersuche ist, ein Zurück gibt es für Bernd Fuhr nicht mehr.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Sportserie: Lange nichts gehört von