Lesezeit für diesen Artikel (341 Wörter): 1 Minute, 28 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Moment mal

All die, die sich für Erfolge dieses Münchner Vorzeigeclubs so sehr begeistern können wie für hartnäckigen Nagelpilz, hatten ein beschwerliches Wochenende. Da konnte die Dauerdröhnung "Ich würde nie zum FC Bayern gehen" von den Toten Hosen nicht trösten. Denn es war ja nicht nur der Samstagabend im Eimer, als um kurz nach halb elf die Spieler des Rekordmeisters jubelnd über den Wembley-Rasen liefen, wenig später Angela Merkel Deutschlands prominentesten Steuer-Sünder auf der Tribüne herzte und Sportdirektor Matthias Sammer fast schon staatsmännisch und derartig über den Dingen stehend ein erstes Statement abgab, dass einem auf der Couch schlecht wurde. Auch am Sonntag kam der Sportfan am neuen Champions-League-Sieger, der - keine Frage - verdient gewonnen hatte, nicht vorbei.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Mehr aus Sport Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal