Lesezeit für diesen Artikel (317 Wörter): 1 Minute, 22 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Moment mal

Hier mal ein abgebrochener Sprint, da mal ein lustlos geführtes Kopfballduell gegen den japanischen Zwuckel Takashi Inui. In Frankfurt verrichtete Robert Lewandowski nur noch Dienst nach Vorschrift mit dem Aktionsradius eines Rentners in einer Telefonzelle. Der Pole will weg von Borussia Dortmund. Und er beginnt zu zeigen, dass er es ernst meint. Schon längst hat sein Regierungschef Donald Tusk Botschafter Rüdiger Freiherr von Fritsch einbestellt, ihm die Leviten gelesen und unmissverständlich damit gedroht, mindestens 50 000 Putzfrauen, ebenso viele Krankenpflegerinnen, 80 000 Bauarbeiter und sämtliche Damen des horizontalen Gewerbes aus Deutschland abzuziehen, sollte dem Stürmer noch länger die Ausreise nach Bayern verwehrt werden. Die deutsche Volkswirtschaft am Boden und die Ehemänner abends brav zu Hause, nur weil die BVB-Neinsager Zorc, Watzke und Klopp bocken? Nicht auszudenken!

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Mehr aus Sport Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal