Lesezeit für diesen Artikel (319 Wörter): 1 Minute, 23 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Moment mal

Sie waren jung und brauchten das Geld. So rechtfertigt so mancher Promi die eine oder andere Jugendsünde. Der Hamburger SV nennt sich selbst gerne Bundesliga-Dino. Er ist also nicht mehr jung. Und braucht dennoch das Geld. Deswegen haben sich die Hanseaten dieser Tage auf einen waghalsigen Trip begeben. Direkt nach dem 2:0-Sieg am Freitagabend gegen 1899 Hoffenheim ging es mit dem Flugzeug nach Brasilien. Der HSV war Stargast bei der Einweihung des neuen Stadions von Gremio Porto Alegre. Ein Freundschaftsspiel über 90 Minuten, zwei Nächte im Hotel und dann zurück an die Elbe. So sah der Plan aus. Doch es wurde komplizierter. Erst verschob der brasilianische Spitzenclub kurzfristig den Anpfiff der Partie um 90 Minuten, dann prügelten sich Anhänger auf den niegelnagelneuen Tribünen und schließlich - nach der 1:2-Niederlage auf einem kaum bespielbaren Rasen - funktionierten noch nicht einmal die Duschen, so dass die Hamburger gerne schnell ins Hotel geflüchtet wären. Doch nassgeschwitzt mussten die HSV-Profis 35 Minuten auf die Polizeiescorte warten und erreichten ihr Quartier erst nachts um 1.30 Uhr. Um das Ganze noch unangenehmer zu machen, hätte eigentlich nur noch eine Ekel-Prüfung im Amazonas-Gebiet gefehlt. Würmer essen unter Anleitung von Dschungelcamp-Experte Ailton. Live übertragen von RTL und moderiert von Spielerfrau Silvie van der Vaart.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Sport Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal