Lesezeit für diesen Artikel (324 Wörter): 1 Minute, 24 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Moment mal

Eine Stadt, die mit dem Slogan "Champagnerluft und Tradition" wirbt, ist normalerweise der perfekte Hort für Fußballprofis. Es gibt tatsächlich den einen oder anderen Spieler von Eintracht Frankfurt, der in Bad Homburg wohnt. Armin Veh hat sich ebenfalls im großen Villenviertel niedergelassen. In der Nachbarschaft von Andreas Möller und Spielerberater Klaus Gerster. Ansonsten hat die Kurstadt im Taunus, wo Frauen noch Hüte tragen und gemeinsames Lernen bis zur achten Klasse ein Schimpfwort ist, mit dem großen Fußball wenig zu tun. Am Montag und Dienstag war das kurzfristig anders. Vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale beim Drittligisten Kickers Offenbach gab sich der VfL Wolfsburg die Ehre und logierte im besten Hotel der Stadt. Direkt am Kurpark, an einer Allee, über die ab 22 Uhr kein Auto mehr rollen darf. Perfekte Ruhe also für die Playstation zockenden Spieler, die Teile ihres nach wie vor horrend hohen Gehaltes aber auch gut im fußläufig zu erreichenden Casino hätten anlegen können. Wolfsburg und Bad Homburg, das passt. Schließlich sind in der etwas mehr als 50 000 Einwohner zählenden Metropole, wo ein Siebtwagen durchaus üblich ist, mehr VW Touaregs gemeldet sind als es Führerscheinbesitzer gibt. Und trotzdem hat diese Liaison Kratzer bekommen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Mehr aus Sport Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal
  • Moment mal