Lesezeit für diesen Artikel (531 Wörter): 2 Minuten, 18 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Wen man so alles beim Tanken trifft. Als Egon Maurer in Bad Camberg Ost noch einen Cappuccino trank, ging die Tür auf und Christoph Daum kam herein. Der Lehrwart der Schiedsrichtervereinigung im Fußballkreis Limburg-Weilburg zögerte nicht lange, ging auf den derzeit vereinslosen ehemaligen Bundesligatrainer zu und stellte sich vor. Es entwickelte sich ein Gespräch, das Egon Maurer als sehr angenehm empfand. Der Co-Trainer der SG Kirberg/Ohren berichtet: "Er war wirklich interessiert an dem, was ich ihm über mich erzählt habe, und wirkte in keiner Weise arrogant." Daum habe ihm mit einem Schmunzeln den einzigen Unterschied zwischen seiner Trainertätigkeit und der eines Amateurtrainers erklärt: das Gehalt. Beide sprachen auch ganz entspannt über Uli Hoeneß und Jupp Heynckes, zu denen Christoph Daum eher ein gespanntes Verhältnis nachgesagt wird. Egon Maurer wollte natürlich auch wissen, wie es beruflich für den einstigen "Fast-Bundestrainer" weitergeht. "Er meinte nur, dass wir demnächst von ihm hören würden", erzählt Maurer. Als Christoph Daum seine Wurst gegessen hatte und das Erinnerungsfoto geschossen war, trennten sich die Wege wieder. "Er hat sich nett und zuvorkommend bei mir verabschiedet und mir noch viel Glück gewünscht. Ich muss sagen, dass ich angetan von seiner freundlichen Art war. Es war ein sehr positives Erlebnis zur Nachtzeit", blickt Egon Maurer zurück.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag