Lesezeit für diesen Artikel (575 Wörter): 2 Minuten, 30 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Elfmeterkiller   in Diensten der Post: Timo Ibel.<br/>Foto: flw24.de

Ehre, dem Ehre gebührt. Deshalb muss das korrigiert werden, was vergangene Woche an dieser Stelle zu lesen war. Es war nicht etwa Sebastian Schmitt, der sich beim Titelgewinn der Niederlassung Wiesbaden bei den Deutschen Fußball-Meisterschaften der Post als Elfmeterkiller gezeigt hat, sondern Timo Ibel. Darauf hat mich Leser Alfred Laux aus Frickhofen aufmerksam gemacht. Schmitt, Schlussmann des TuS Dietkirchen, hatte bis zum Viertelfinale im Kasten der Elf von Dirk Hannappel, dem Coach des RSV Weyer, gestanden, sich aber dann während der Partie verletzt. Für Schmitt sprang dessen Kollege Ibel ein, der vor der neuen Saison von der SG Kirberg/Ohren zum RSV Würges wechselte. Der Postbote avancierte zum großen Matchwinner. In den drei Elfmeterschießen in Halb- und Viertelfinale sowie im Endspiel gegen den dreifachen Titelträger aus Nürnberg entschärfte Timo Ibel acht Schüsse, hatte nur gegen vier Schützen keine Chance.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag