Lesezeit für diesen Artikel (891 Wörter): 3 Minuten, 52 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Beim TuS Löhnberg hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Zumindest was die Fußballabteilung betrifft. Denn Volker Eckhardt hat nach 17 Jahren sein Amt auf der Jahreshauptversammlung als Spartenleiter abgegeben. So ganz macht er sich aber nicht vom Acker. Eckhardt sagt: "Ich bleibe dem TuS Löhnberg schon noch erhalten, wenn auch nicht mehr in einer führenden Position. Es werden ja immer Leute gebraucht." In den Jahren seiner Amtszeit hat der Löhnberger alle Höhen und Tiefen erlebt, die ein Amateurclub so erleben kann. Volker Eckhardt war genauso mit dabei, als die Grün-Weißen ganz unten in der B-Liga angekommen waren wie beim Triumphzug bis in die Gruppenliga Wiesbaden. Derzeit scheint der Traditionsverein eine Art Findungsphase zu durchleben - interne Turbulenzen inklusive. Wenig Kontinuität auf dem Trainerstuhl, eine enorme Spielerfluktuaktion, wechselnde Verantwortlichkeiten im Spielausschuss und kaum noch Löhnberger Jungs im auf eine Mannschaft geschrumpften Seniorenbereich prägen das aktuelle Bild des Kreisoberligisten. Auf den Eckhardt-Nachfolger wartet eine Menge Arbeit. Diese zu bewältigen, traut sich mit Jürgen Frey ein Mann zu, dessen Leben seit jeher vom Fußball geprägt ist. Der Selterser war Spieler, Trainer und Fußballwart im ehemaligen Oberlahnkreis. Dem aktuellen Kreisfußballausschuss gehört Frey als Ehrenamtsbeauftragter an. Ihm zur Seite steht im Spielausschuss neben Marcin Brendler noch ein neues, in Löhnberg aber bekanntes Gesicht. So kehrt Thorsten Eidenmüller zurück zu seinen Wurzeln. Zuletzt war der in Weilburg niedergelassene Rechtsanwalt einer der wichtigsten Männer beim VfR 19 Limburg. Dort hatte er als Trainer gemeinsam mit seinen Mitstreitern eine Mannschaft aus dem Boden gestampft, die auf dem Weg in die A-Liga war. Nachdem Eidenmüller jedoch nach Unstimmigkeiten mit dem Vorstand die Brocken hinwarf und mit ihm etliche Spieler das Weite suchten, dürfte sich der Aufstieg der Domstädter erledigen. Spannend bleibt nun die Frage, ob die Thorsten Eidenmüller gewogenen Akteure in der nächsten Runde für den TuS Löhnberg auflaufen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag