Lesezeit für diesen Artikel (609 Wörter): 2 Minuten, 38 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Nicht immer sind die Dinge so, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. Nehmen wir doch einmal die Tabelle der Fußball-B-Liga. Dort liegt die SG Selters II vor dem heutigen letzten Spieltag mit drei Punkten Vorsprung vor der SG Villmar/Aumenau auf dem dritten Platz, der die Relegation zur A-Klasse bedeutet. Drei Zähler sind noch aufzuholen, wenn der eine verliert, der andere gewinnt. Denkste! Denn was die Tabelle nicht zeigt: Villmar/Aumenau kann Selters II nicht mehr einholen. Seit zwei Spielzeiten entscheidet bei Punktgleichheit der direkte Vergleich. Und den hat Selters II gewonnen. Hinzu kommt, dass die Kreisoberliga-Reserve ihr letztes Spiel bereits gewonnen hat, weil der TuS Löhnberg II seine Mannschaft in der Vorrunde der zurückgezogen hatte. Auch diese Regelung ist erst seit dem letzten Verbandstag in Kraft. Vorher wurden die Ergebnisse eines während der Runde abgemeldeten Teams einfach gestrichen. Die Verwirrung nimmt für den zu, der sich die Tabelle auf dem DFB-Ergebnisportal www.fussball.de anschaut. Dort wird der direkte Vergleich nicht angezeigt. Die Rangliste wird vielmehr nach der Tordifferenz berechnet. Erst nach Abschluss der Saison wird das Tableaus nach dem direkten Vergleich neu sortiert, aber nur auf den für Auf- und Abstieg relevanten Plätzen. Das ist so in der Spielordnung des Hessischen Fußball-Verbandes geregelt. Aber warum eigentlich? Die Antwort scheint eine technische zu sein. Da fussball.de ein bundesweites Programm ist, Hessen aber der einzige Landesverband, der nach dem direkten Vergleich berechnet, ist es technisch kaum umsetzbar, die hessischen Spielklassen separat zu berechnen. Perfekt wird das Durcheinander beim Blick auf die Abstiegsplätze auf den Tabellen bei fussball.de. Dort werden diese Ränge entsprechend farblich markiert. Dabei orientiert sich fussball.de an der Abstiegsregelung, die vor der Saison festgelegt wurde. Nun aber hat sich die Zahl der Absteiger während der Runde geändert, die Färbung bei fussball.de aber ist gleich geblieben. Wer sich also dort die Kreisoberliga anschaut, findet WGB Weilburg auf einem Abstiegsplatz. Der türkische Club steht allerdings auf dem Relegationsrang. Früher war sicher nicht alles besser, aber der Fußball einfacher.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag