Lesezeit für diesen Artikel (666 Wörter): 2 Minuten, 53 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Von Andr Bethke

Nach dem turbulenten Saisonbeginn mit Trainerwechseln bei der SG Kubach/Edelsberg, dem TuS Löhnberg und der SG Hintermeilingen/Ellar ist es lange ruhig gewesen rund um die Männer in der sportlichen Verantwortlichkeit. Kurz vor der Winterpause aber hat das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel wieder mächtig Fahrt aufgenommen. Allerdings fehlt einigen Clubs noch ein geeignetes neues "Bäumchen". Da wäre zunächst die SpVgg. Hadamar. Dort hat sich "Heiko der Baumeister" (des Erfolges) durch eine provozierte Trennung vom gar nicht mal so schlecht stehenden Hessenliga-Neuling trennen lassen. Nachdem er sich vor und nach seiner schließlich letzten Partie als Trainer der Fürstenstädter bei Eintracht Wetzlar verbal weit aus dem Fenster gelehnt hatte, lässt Weidenfeller nun nichts von sich hören. Der Wahl-Eschhofener geht nicht mehr ans Handy und ignoriert Rückrufbitten. Zwar bastelt Heiko Weidenfeller derzeit in Koblenz an seinem Trainerschein, aber etwas Zeit für die heimische Presse müsste doch da sein. War ja vorher auch. Wir wollen nämlich gerne wissen, wann und wo der ältere Bruder des Bundesliga-Torhüter Roman Weidenfeller wieder ins Trainergeschäft zurückkehrt. Und ob der RSV Würges nicht eine Option wäre. Immerhin sieht sich Krisztian Szekely, innerhalb weniger Wochen Doppel-Nachfolger von Maik Kiesel und Ali Cakici, selbst nur als Interimslösung. In Würges liebäugeln sie ja mit einer Rückkehr von Jürgen Menger. Doch der "Schorsch" ist noch bei Rheingau-Taunus-Kreisoberligist SG Orlen unter Vertrag. Aber was sind schon Verträge? Obwohl: Der von Stefan Simon ist so einer, sonst wäre der Coach des SC Offheim schon längst Trainer des RSV Würges. Nach der Saison ist der Ex-Profi frei. Dies wäre aber auch der andere Ex-Profi, Jürgen Menger. Ob Würges und Szekely so lange warten können?

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag