Lesezeit für diesen Artikel (832 Wörter): 3 Minuten, 37 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Der Sport zum Sonntag

Von Andr Bethke

Über den Tellerrand blicken, schauen was die anderen so schreiben, das gehört in unserem Job dazu. Dabei bin ich in einem Artikel der Kollegen der Nassauischen Neuen Presse zum Kreisfußballtag am Montag auf etwas gestoßen, über das ich zwei Tage zuvor schon spekuliert hatte, nachdem es mir gezwitschert worden war. So hatte Hans-Dieter Angermaier gegenüber der Limburger Zeitung noch einmal seine Beweggründe für seinen ebenso überraschenden wie kurzfristigen Rückzug als Kandidat für das Amt des Kreisfußballwarts genannt. Dabei sprach der Schwickershäuser davon, "dass eine nicht legitimierte AG und Presseorgane versucht haben, meinen Namen im Zusammenhang mit der Wahl zu negieren". Dass die Presse gerne einmal als Schuldige herhalten muss, daran gewöhnt man sich in diesem Job. Doch dass Angermaier, der mit Sicherheit gewählt worden wäre, eine Arbeitsgruppe mit ehrenamtlichen Vereinsdelegierten für seinen Schritt mitverantwortlich macht, ist unfair. Diese Männer haben sich in etlichen Treffen Gedanken gemacht, was sie im Interesse der kleinen Vereine ändern können. Herausgekommen sind fast ein Dutzend Anträge auf Satzungsänderung, die vom Kreisfußballtag mit großer Mehrheit Richtung Verbandstag geschickt wurden. Sollte nur einer dort angenommen werden, hat sich die Arbeit gelohnt. Hans-Dieter Angermaier hatte es offensichtlich nicht verwinden können, dass sich die AG im Vorfeld zwar für andere Kandidaten aus seiner Riege ausgesprochen hatte, aber nicht für ihn. Darüber hätte er sich mal rechtzeitig Gedanken machen müssen. Dann wäre Angermaier nun seit einer Woche Kreisfußballwart.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Lokalsport Weilburg: Sport zum Sonntag