Gröninger trotzt der Hitze und einem Matchball

Müheloser Zweisatz-Sieg: Sigrid Diehl triumphiert mit Rot-Weiß. Foto: Ben

Bei den Tennis-Damen 50 in der Regionalliga Süd-West stellt Bad Dürkheim diesmal keinen Prüfstein für TC RW Gießen dar.

Anzeige

GIESSEN. Entgegen den gehegten leichten Befürchtungen überraschten die Gießenerinnen, für die ein offenes Match von Mannschaftsführerin Katja Gröninger vorhergesagt worden war, mit drei Einzelerfolgen. Und dann gibt/gab es ja noch die überragende Spitzenspielerin Barbara Seeger, die ihrer Kontrahentin Dahl-Sachse keine Chance ließ. Silke Liebchen-Moneke musste nur einen Durchgang ran, dann gab ihre Kontrahentin Klag auf. Bereits nach den Einzeln stand der TC RW Gießen beim TC Bad Dürkheim damit als Gesamtsieger fest.

TC Bad Dürkheim - TC RW Gießen 2:7: Bei der großen Hitze mussten sich alle Spielerinnen zunächst an die "Flummi ähnlichen" Bälle gewöhnen, am längsten musste es dabei Katja Gröninger auf dem Platz aushalten. Zweieinhalb Stunden dauerte das Match gegen Moske, die Gießenerin hatte gar einen Matchball gegen sich. Mit Rhythmuswechseln und Stopps wurde die Sache aber in die richtige Richtung für den TC RW gebracht.

Da auch Michaela Lysa nach zwei Jahren Wettkampfpause und auch Sigrid Diehl sich hervorragend schlugen, gingen alle drei vorher als offen gehandelten Begegnungen an den TC RW. Etwas unter Wert geschlagen geben musste sich dagegen Nicola Häffner. Ein Sonderlob erhielt Barbara Seeger von ihrer Mannschaftsführerin: "Silke (Dahl-Sachse) und Barbara boten hoch attraktives Tennis, wobei die Bad Dürkheimer Spitzenspielerin diesmal absolut chancenlos war".Gröninger selbst konnte es nur recht sein, dass sie nach der Einzel-Marathonschlacht im Doppel (mit Lysa) nicht noch einmal auf den Platz musste. Während Liebchen-Moneke/Häffner ihren Gegnerinnen haushoch überlegen waren, bekamen es Seeger/Diehl mit dem besten Bad Dürkheimer Doppel zu tun. Gegen Dahl-Sachse/Huppert gaben sich die Gießenerinnen erst im Champions-Tiebreak mit 6:10 geschlagen.

Dahl-Sachse-Seeger 1:6, 2:6, Moske-Gröninger 7:6, 6:7, 6:10, Klag-Liebchen-Moneke 1:6, kampfl. 0:2, Weyland-Lysa 2:6, 2:6; Huppert-Häffner 6:3, 6:3; Jahn-Diehl 3:6, 2:6; Moske/Klag-Gröninger/Lysa 0:2/kampfl.; Dahl-Sachse/Huppert-Seeger/Diehl 3:6, 6:3, 10:6; Weyland/Jahn-Liebchen-Moneke/Häffner 0:6, 1:6