Tischtennis: Wechselfrist beachten

Temine beachten heißt es im Winter für die Tischtennis-Spieler im Kreis.  Foto: Joaquim Ferreira

(rsf). Der Tischtennis-Betrieb ruht bis zum Ende des Jahres. Nicht betroffen davon sind aber die Termine, die vorgegeben sind. So ist zum Beispiel ein Wechsel innerhalb...

Anzeige

WETZLAR. Der Tischtennis-Betrieb ruht bis zum Ende des Jahres. Nicht betroffen davon sind aber die Termine, die vorgegeben sind. So ist zum Beispiel ein Wechsel innerhalb Deutschlands ausschließlich über click-TT möglich. Der letzte Termin ist der 30. November. Danach ist ein Abgang zu einem anderen Club keine Option mehr. Bei Einreichen der oben genannten Frist bleibt die Spielberechtigung für den bisherigen Verein bis zum 31. Dezember bestehen, bei einem Wechsel erfolgt die Freigabe zum 1. Januar.

Weiterhin zu beachten ist der Termin für die Mannschaftsmeldung zur Rückrunde. Teams müssen für die zweite Hälfte der Saison die Meldung in der Zeit vom 16. bis 22. Dezember vornehmen. Ob es dabei Änderungen gibt, entscheidet sich sowohl auf dem Bundestag des Deutschen Tischtennis-Bundes (21. und 22. November) als auch eine Woche später bei der Versammlung des Spielausschuss des Hessischen Tischtennis-Verbandes.