TV Waldgirmes rechnet mit 150 Fans in der Halle

Volleyball-Zweitligist TV Waldgirmes will beim Saisonstart am 20. September gegen Neuwied maximal 150 Zuschauer in der Halle begrüßen.

Anzeige

. Lahnau (red). Damit der Aufschlag in die Saison gelingt, hat die Volleyball-Bundesliga ein Konzept zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs erarbeitet. Wichtiger Bestandteil war die enge Abstimmung mit den Vereinen. Dieser Austausch erlaubt den Clubs - in Abstimmung mit den lokalen Gesundheitsbehörden - eine angepasste Anzahl von Zuschauern in den Hallen zuzulassen.

Unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Sporthalle der Atzbacher Lahntalschule rechnen die Zweitliga-Volleyballerinnen des TV Waldgirmes mit einem Volumen von maximal 150 Zuschauern. "Das ist in der Halle mit einer geschickten Platzzuweisung und Besucherführung gut möglich", sagt Vorstandsmitglied Friedhelm Rücker. Das Team von Trainer Peter Schlecht startet am 20. September mit einem Heimspiel gegen den VC Neuwied in die neue Saison.