Waldgirmeser Ü 70-Beachvolleyballer sichern sich DM-Bronze

Als DM-Bronzemedaillengewinner strahlen die Waldgirmeser Ü 70-Beachvolleyballer Norbert Klemm (l.) und Hans Rauber in Berlin um die Wette. Foto: TV Waldgirmes

Nach Silber im Vorjahr steigen Norbert Klemm und Hans Rauber vom TV Waldgirmes bei den Senioren-Meisterschaften erneut aufs Podest. Und sind nicht nur mit ihrer Leistung zufrieden.

Anzeige

WALDGIRMES. Die auch im Seniorenbereich noch erfolgreichen Beachvolleyballer Norbert Klemm und Hans Rauber vom TV Waldgirmes haben bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin Mitte erneut das Siegerpodest erklommen. Nachdem sie im vergangenen Jahr die Silbermedaille geholt hatten, war man diesmal mit Bronze mehr als zufrieden.

Sieben Mannschaften der Altersklasse Ü 70 aus ganz Deutschland waren angetreten, um im Sand um Satz und Sieg zu kämpfen - im Modus "Jeder-gegen-jeden".

Nachdem am Samstag die ersten beiden Partien gewonnen wurden, mussten Klemm/ Rauber sich dem mehrmaligen Deutschen Meister Stefan Weckmann, ein weiterer Vertreter aus Hessen, und seinem Partner Heiko Voigt mit 1:2 Sätzen geschlagen geben. Das erste Aufeinandertreffen am Sonntag startete gegen den klaren Favoriten und späteren Titelträger aus Berlin. Mit einem fehlerlosen Spiel und harten Aufschlägen zur Grundlinie setzte das TVW-Duo die Berliner immer wieder unter Druck und schaffte es so als einzige Mannschaft in der Gruppe, die Lokalmatadoren in zwei Sätzen besiegen. Allerdings ging das Match gegen die später zweitplatzierte Mannschaft aus Magdeburg mit 1:2 verloren. Dass Norbert Klemm und Hans Rauber dann den amtierenden Deutschen Meistern des VC Bottrop glatt in zwei Durchgängen keine Chance ließen, war für die Waldgirmeser der krönende Abschluss des Events.

Aber nicht nur das Kräftemessen spielte auf Europas größter Beachvolleyballanlage mitten in Berlin eine Rolle. Denn auch der gesellige Teil mit dem Austausch von Erinnerungen und Begegnungen mit ehemaligen Topspielern kam nicht zu kurz.